Matthias Rößler bleibt Landtagspräsident

Der Sächsische Landtag ist arbeitsbereit. Auf der konstituierenden Sitzung geben sich die Parlamentarier eine Geschäftsordnung und wählen einen Präsidenten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    11
    Hankman
    01.10.2019

    Ach, Herr Urban ... Ich finde den Kampfbegriff "linksgrün" allgemein ziemlich dämlich. Und wenn er auf die CDU gemünzt wird, finde ich ihn noch dämlicher (was hat die mit Links oder Grün zu tun?). Das ist für mich Ausdruck eines etwas versch(r)obenen Weltbildes: Die AfD ist die einzig wahre super-duper-geniale Partei - alle anderen sind linksgrün, wahlweise auch "linksgrün versifft". Lächerlich.

  • 4
    18
    Lesemuffel
    01.10.2019

    Also, falls wirklich nur durch zusätzliche Stimmen der AfD gewählt, würde ich an seiner Stellen auf den Posten verzichten. Von Antibürgern sich unterstützen lassen geht gar nicht.