OB-Wahl: Jung bei Umfrage vorn

Leipziger stimmen bei Telefonumfrage ab. Der Stimmungstest deutet darauf hin, dass es in Leipzig zu einem zweiten Wahlgang kommen wird.

Leipzig. Bei der Oberbürgermeister-Wahl in Leipzig liegt Amtsinhaber Burkhard Jung laut einer aktuellen Insa-Umfrage im Auftrag der "Leipziger Volkszeitung" deutlich vorn. Der Sozialdemokrat kommt demnach auf 35 Prozent. Sein aussichtsreichster Konkurrent ist Sebastian Gemkow, der CDU-Mann erhielt 20 Prozent Zustimmung. Es folgen Katharina Krefft (Grüne) und Franziska Riekewald (Linke) mit jeweils 14 Prozent. AfD-Kandidat Christoph Neumann und Marcus Viefeld (FDP) können zehn beziehungsweise vier Prozent verbuchen. Drei Prozent sprachen sich in der Umfrage für Ute Elisabeth Gabelmann (Piraten) aus.

Der Stimmungstest deutet darauf hin, dass es in Leipzig zu einem zweiten Wahlgang kommen wird. Dieser ist notwendig, falls kein Kandidat bei der ersten Abstimmung die absolute Mehrheit der Stimmen erhält. Der erste Wahlgang findet am 2. Februar statt, der zweite ist für den 1. März terminiert.

Für die aktuelle LVZ-Umfrage wurden vom 6. bis 10. Januar 1000 wahlberechtigte Leipziger telefonisch interviewt. Es ist bisher die einzige Erhebung zur OB-Wahl.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.