Sachsen erlaubt Öffnung von Baumarkt-Gartenabteilungen doch

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Um die Interpretation der Bundes-Notbremse in diesem Punkt hatte es Ärger gegeben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

2626 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    3
    neuhier
    06.05.2021

    @2PLUTO6: Konnte gestern nicht mehr antworten, weil die 3 Kommentare weg waren. Eine stabile Regierung für mich ist eine Koalition aus 2 oder mehr Parteien, die zusammen über 50% Mehrheit im Parlament haben (also keine Minderheitsregierung) und in den Hauptfragen der Politik gut zusammen arbeiten und nicht zerstritten sind. Da die CDU und die AfD zusammen in Sachsen auf gut 60% kommen und mit der AfD niemand koaliert, ist eine Regierung ohne CDU derzeit rechnerisch nicht möglich. Und jetzt kommen Sie. Wie wird in Sachsen die Ordnung wieder hergestellt (hatten wie die jemals?)?

  • 4
    4
    2PLUTO6
    05.05.2021

    @neuhier: Wenn oder was meinen Sie hier mit stabil?

  • 4
    9
    neuhier
    05.05.2021

    @tauchsieder: Wer der Meinung ist, dass mit Neuwahlen in Sachsen Ordnung einziehen würde, kann doch sicher auch erklären, wie das von statten gehen soll. Ich kann mir keine andere stabile Regierung vorstellen, welche nach den derzeitigen Umfragen möglich wäre. Aber wie gesagt: ich lasse mich gern erhellen.

  • 6
    3
    2PLUTO6
    05.05.2021

    @neuhier: Das wird sich weisen! Ein weiterso mit diesem Hickhack um es mal vorsichtig zu formulieren, kann und darf es nicht geben.
    Es wird sich in naher Zukunft noch zeigen, wie viele Existenzen, bei diesem Verwirrspiel drauf gegangen sind!
    Sie scheinen ja nicht betroffen zu sei !!!

  • 8
    2
    Tauchsieder
    05.05.2021

    Das würden sie dann noch rechtzeitig erfahren "neu....", wenn der Souverän seine Stimme abgegeben hat.
    Hier entscheidet immer noch der Wähler und nicht wie in der damaligen TV-Sendung "Wer mit wem - Je t`aime".

  • 10
    15
    neuhier
    05.05.2021

    @PLUTO: "Rücktritt der Landesregierung und baldige Neuwahlen, damit wieder Ordnung in Sachsen einzieht."

    Mit welcher Regierungskonstellation würde denn Ihrer Meinung nach Ordnung in Sachsen einziehen? Die Partei, deren Mitglieder mit Häkelmaske im Parlament sitzen und kurz darauf auf der Intensivstation landen? Oder die Partei, die als Arzt wissentlich in Schwerin an die 200 Patienten angesteckt hat, weil man auf Masken verzichtet und mit Corona weiter arbeitet? Und wer sollte mit denen koalieren? Soweit ich weiß, braucht man immer noch über 50% im Parlament für eine Regierung.

  • 21
    5
    2PLUTO6
    05.05.2021

    Die Aktion vom Leitermann war absolut korrekt, und zeigt uns das dieLandesregierung wiedermal keinen Plan hat.
    Dieses ewige planlose Hin und Her, kann nur eines zur Folge haben!
    Rücktritt der Landesregierung und baldige Neuwahlen, damit wieder Ordnung in Sachsen einzieht.
    Fragt sich nur noch, ob jetzt jeder seine Probleme vor dem Landtag abkippen kann, um auf sich aufmerksam zu machen, oder kommen die hohen Herrschaften von Ihren Rössern runter und kümmern sich wieder um die Sorgen und Nöte der Sachsen!!!

  • 20
    7
    ggv1615
    05.05.2021

    @1960175:
    Unser Ministerpräsident ist genauso inkompetent wie Frau Köpping. Sie sollten endlich Platz machen für eine kompetente Regierung. Lieber nicht regieren als schlecht regieren.

  • 21
    0
    Rainer66
    04.05.2021

    Leider machen sich die meisten Politiker keine Gedanken über die aus manchen Regeln entstehenden Koriositäten. Bei geschlossenen Gartenabteilungen der Baumärkte drängeln sich alle bei Dehner u.s.w. - was soll das. Nicht nur diese Regelung war unverständlich solange Pflanzen selbst bei Aldi erhältlich sind. Das andere Beispiel mit einem Bauernhof der Imbiss "to go" verkauft und da seine Wiese daneben, wo die Kunden ihr gekauftes essen Ihm gehört, begeht eine strafbare Hendlung. Wäre es an gleicher Stelle ein Imbisswagen der nicht dem Landwirt gehört ist alles legal. Beim Eisverkauf in Meerane sitzt die "Italienische Treppe" voller Leute dicht an dicht - Tische mit Abstand würden Infektionen verhindern. Urlaub in Ferienwohnung ist deutlich Sicherer als enge Wohnung im Plattenbau. Ein Abendfüllendes Kabarettprogramm ist sicher kein Problem. Und das alles wo viele Kontakteinschränkungen dringend notwendig sind, oft eigentlich auch schärfere an Hotspots.

  • 22
    4
    LCMAB1992
    04.05.2021

    Ich muß die letzten Monate immer wieder an einen "Spruch" von Klaus Kinski denken.

  • 58
    8
    1960175
    04.05.2021

    Alle schimpfen (zu Recht) auf Frau Köpping.
    Sie hat aber auch einen Vorgesetzten, nämlich unseren Ministerpräsidenten.
    Was macht der? Er lässt die inkompetente Frau machen was sie will.
    Er hat gut angefangen und stark nachgelassen.

  • 51
    3
    Saphir2000
    04.05.2021

    Da musste wahrscheinlich erst eine Beraterfirma beauftragt werden. Die hat dann erklärt, was ein Baumarkt und ein Gartencenter ist.

  • 54
    3
    Gebirger
    04.05.2021

    Toll Frau Köpping, einmal länger nachgedacht und schon eine Logik verstanden. Ich wünsche Ihnen weiterhin viele helle Momente.
    Ganz besonders freue ich mich als Geimpfter, endlich nachts wieder raus zu dürfen. Die nächste bahnbrechende Idee.

  • 37
    3
    Chiemsee
    04.05.2021

    Ich weiß nicht, ist das Einsicht oder nur ein sich dem Druck beugen. Wir werden es beobachten...

  • 76
    5
    kathstev
    04.05.2021

    ||: vor - zurück - zur Seite - ran :||

  • 64
    7
    Gegs
    04.05.2021

    Sachsen will sich wahrscheinlich an seinem
    Großen Bruder Bayern ein Beispiel nehmen. Immerhin ist die Tour von „hart-härter-Söder“ bei den Bürgern gut angekommen und hätte ihn beinahe vor die Tore des Kanzleramts gespült. Auch wenn bei beiden Ländern „Freistaat“ draufsteht, ist Sachsen nicht Bayern. Zum Glück!

    Andererseits ist es gut, Fehler zu korrigieren. Bevor es die Gerichte tun.

  • 72
    5
    Maschinenbauer
    04.05.2021

    Frau Köpping hat schon in der letzten Legislaturperiode als Staatsministerin für Gleichstellung und Integration eine unrühmliche Rolle gespielt. Es war nur peinlich, was sie da von sich gegeben hat. Dennoch bekam sie erneut ein so wichtiges Amt. Ähnlich wie Herr Dulig, der in seiner ersten Amtszeit weit hinter dem Notwendigen und Machbaren zurückgeblieben ist und wieder Vize-MP und Wirtschaftsminister ist. Die SPD hat nur 7,8 % der Stimmen in Sachsen, aber viel Macht mit solchen Schlüsselposition. Entweder der kompetente Nachwuchs geht in der SPD aus oder die Vorderen lassen die Besseren nicht ran. Anders ist es nicht zu erklären, dass so wichtige Ämter so schwach besetzt sind.

  • 91
    3
    herbert50
    04.05.2021

    "Das Sozialministerium wollte das Gesetz bisher streng auslegen..."
    Sachsen hatte wieder vor, den Musterschüler zu spielen.

    Eine Einheitlichkeit zwischen den Bundesländern ist trotz der Bundesnotbremse an keiner Stelle zu erkennen.

  • 111
    6
    AmKuechwald
    04.05.2021

    Da muss Frau Köpping zukünftig vor der Aufregung mal etwas mehr und praktisch nachdenken - möglichst mit Menschenverstand!
    Wie sich Sachsen somit zum Ei macht ist nicht mehr lustig ...

  • 127
    6
    pdir
    04.05.2021

    Wie oft wollen Sie nun noch mit solchem sinnlosen Aktionismus für Verwirrung sorgen Frau Köpping?
    Erst der nicht durchsetzbare Maskenpflichtquatsch für Fahrer privater PKWs, wo zum Schluss keiner mehr wusste was geht uns was nicht - wurde zurückgenommen ... nun (als einziges Bundesland) die Diskussion um Gartenabteilungen in Baumärkten - nun auch wieder alles auf zurück ... einfach nur lächerlich und traurig ...

  • 110
    11
    maxel
    04.05.2021

    Wenn man wie Frau Köpping vor Inkompetenz nur so strotzt kommt es natürlich zu so einem Hin und Her.

  • 19
    70
    UP1957
    04.05.2021

    Na, dann fangen wir mal an mit den "schmeissen", die Kinder die Bücher, die Verkäuferinnen die Schuhe und Kleidung, die Kosmetikerin Ihre kosmetischen Artikel usw. Zu guter letzt legen wir die statistische Erfassung obendrauf, wo "0" Inzidenz steht!

  • 110
    7
    KTreppil
    04.05.2021

    Man könnte schon meinen, unsere Regierung hat kein Rückgrat. Aber es war ja auch totaler Quatsch was die Schließung der Baumarkt-Gartencenter betraf. Wie auch so manch andere Verordnungen. Näher liegt, dass unsere Regierung einfach total verpeilt und planlos regiert. So manch Aufschrei wäre ausgeblieben, hätte man alles wirklich durchdacht, abgewogen und nochmal durchgespielt bevor man verkündet. Die so unvermittelt und schnell verkündete Schließung der Impfzentren ist da nur ein weiteres aktuelles Beispiel.
    Warum wird momentan so schlecht regiert?
    Aber es ist immerhin besser, dass unsere Regierung auch immer mal wieder ihren eigenen Unsinn einsieht und revidiert. Einsicht muss aber nun endlich auch mal auf den Weg der Besserung führen, sonst wird alles nur noch unglaubwürdiger als es ohnehin schon ist.

  • 124
    2
    JKONE
    04.05.2021

    Hätte man sich gleich mit den Ministern der anderen Bundesländern abgestimmt, hätte sich Frau Köpping eine weitere Peinlichkeit gespart.

  • 24
    193
    pagu50
    04.05.2021

    Wie kann man sich , als Sozialministerin, von ein paar Baumarktbetreibern so einschüchtern lassen und nachgeben. Die Regierung hat einfach kein Rückgrat

  • 34
    164
    Fisch
    04.05.2021

    Wahrscheinlich kann jeder, der am lautesten ruft, seinen Laden wieder öffnen. Die Politiker knicken dann schon ein.