Sachsen plant neue Regeln zum Ausbau der Windenergie

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In Nordsachsen und in der Lausitz sollen künftig mehr Standorte als im Erzgebirge ausgewiesen werden. Auch der Bau im Wald ist kein Tabu mehr.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 16
    18
    NathanNever
    10.05.2021

    K*zt mich jetzt schon an, wenn ich durch das schöne Vogtland wandere und überall Windräder sehe.

  • 16
    13
    Lexisdark
    10.05.2021

    @alter... Infraschall ist aber auch immer so ein seltsames Argument gegen Windkraft. Schon mal damit beschäftigt? Quasi alles kann Infraschall erzeugen, Wind, Wasser Fahrzeuge, Flugzeuge... Eine Landmaschine sogar teilweise mehr als ein Windrad, soll das alles verboten werden? Zumal es inzwischen sogar Flügel gibt,die das deutlich reduzieren.
    Seid doch einfach ehrlich, euch gefällt es optisch nicht. Dagegen kann man aber nicht klagen.

  • 25
    17
    AltervomBerge
    10.05.2021

    Wann endet der Irrsinn? Wir holzen Wald ab, damit wir die Umwelt schützen? Der frist doch CO2!
    Dass bei projektierten 400m Anlagen die 1000 Meter ein Witz sind, dürfte klar sein.

    Und über Windschleppen und Infraschall zu reden, ist verboten.

    Grüne Stadtbewohner verlagern ihre Probleme einfach aufs Land und zerstören dort die Umwelt.