Sachsen will wegen Corona-Pandemie Einkaufstourismus aus Tschechien unterbinden

Das Sozialministerium arbeitet an einer neuen Quarantäne-Verordnung. Prag ist bereits informiert.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    2
    Multileser
    30.10.2020

    Vielleicht ist für manche tschechischen Einkäufer der Weg über die Grenze zum Einkaufen einfach näher, als der zu ähnlichen Einkaufsmöglichkeit auf der anderen Grenzseite?

  • 15
    6
    vonVorn
    30.10.2020

    @martindamm, da werden keine Länder gegeneinander ausgespielt, aber man kann eine hohe Zahl von Infizierten doch nicht mit noch mehr Infizierten aus anderen Länder in den Griff kriegen. Man führt einen Lockdown ein und ignoriert die Bewohner eines Landes das die höchsten Infiziertenzahlen Europaweit hat, Spock würde sagen, unlogisch.

  • 15
    5
    Elkepresse
    30.10.2020

    Es geht hier schlicht und einfach um die hohen CoronaZahlen in Tschechien. Es kann nicht sein, dass Tschechien für deutsche Einreisenden sofort Maßnahmen ergreifen, aber ungehindert ihre Gefährder 24 Stunden zum Aufenthalt nach Deutschland einreisen läßt.
    Aber es dauert eben in Sachsen beispielsweise sehr lange für ein Konzept für den
    zur Zeit ungebetenen Grenztourismus. Die Bürer aus Tschechien stellen eine enorme
    Kaufkraft dar. Die Einkaufswagen biegen sich mit beladenen Waren. Es sind Hamsterkäufe.
    Herzlich

  • 15
    5
    ralf66
    30.10.2020

    Es ist ein unhaltbarer Zustand und auch nicht nachzuvollziehen was die tschechische Regierung in Punkto Grenzschließung für deutsche Tagestouristen treibt!
    Gleich wie im Frühjahr denken die Tschechen jetzt auch wieder, dass der gewaltige Anstieg der Fallzahlen von Corona aus dem Ausland aus Deutschland oder Österreich kommt, dem ist nicht so, dass ist alles hausgemacht, die Ursachen dafür sind im eigenen Land zu suchen!

    Die Fallzahlen in Tschechien sind bezogen auf die Einwohnerzahl des Landes 10 Millionen und Deutschland 80 Millionen bedeutend höher, die tschechischen Tagestouristen dürfen weiter nach Deutschland einreisen die deutschen Tagestouristen aber nicht.

    Es ist jetzt eigentlich so, die Tschechen können eher zur Verschlechterung der Coronalage in Sachsen, Bayern oder Österreich beitragen und nicht umgekehrt!
    Warum schließt Deutschland nicht die Grenze zu Tschechien und lässt nur noch die Berufspendler passieren?

  • 19
    23
    martindamm
    29.10.2020

    was soll die frage "wie kann das sein"? sie behandeln die menschen aus tschechien gerade wie außerirdische! die befolgen sämtliche hygieneregeln wie alle anderen auch! haben vielleicht ein paar corona-invizierte mehr aber sie halten sich aber an die regeln! hier werden wieder die länder wieder untereinander ausgespielt! kann ich überhaupt nicht verstehen! ... regeln einhalten, mehr geht nicht ... macht doch aber doch jeder!

  • 11
    10
    Lobo
    29.10.2020

    Was für furchtbare Menschen unter uns leben.

  • 39
    14
    edei
    29.10.2020

    Dieser Meinung von Schneidenbach schliesse ich mich voll und ganz an. Heute habe ich das gleiche erlebt beim Einkaufen in Klingenthal.
    Wie kann das sein ?