Silvesterbilanz: Feuerwehr rückt zu Bränden aus - Toter in Döbeln - Schwerverletzter Polizist in Leipzig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Brand in einem Hochhaus hat zu einem Großeinsatz der Chemnitzer Feuerwehren geführt. In Döbeln fand die Polizei nach einem Küchenbrand einen Toten. In Glauchau wurden zwei mutmaßliche Brandstifter festgenommen. In Leipzig wurde ein Polizist schwer verletzt. Das LKA ermittelt wegen versuchten Mordes.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
1515 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    10
    MuellerF
    02.01.2020

    @Lesemuffel: Plump ist hier nur Ihr Vorgehen, mir Relativierung zu unterstellen-wo bitte habe ich das getan? Belegen Sie Ihre Behauptungen (ggF. mit Zitaten) oder halten Sie die Finger still! Zugegeben, mein "Nachtrag" unten war polemisch, die erste Frage an Sie aber nur eine nach einer Quelle zu Ihrer Info-was ist daran so schlimm? Sie hätten ja auch gleich die Quelle mit angeben können, dann wäre die Frage überflüssig gewesen.
    Es wäre aber auch nicht das erste Mal gewesen, dass zu schlimmen Ereignissen falsche Informationen & Gerüchte veröffentlicht werden, um die Vorfälle noch schlimmer erscheinen zu lassen. Die Information, dass der schwerverletzte Beamte durch Bewurf mit Flaschen, Steinen und Pyrotechnik verletzt wurde, wurde SO zunächst auch von der Polizei selbst so veröffentlicht-war das dann auch "Relativierung"?

  • 10
    8
    Progress
    02.01.2020

    Müller Klar, Ihre Suggestivfragen stören mich nicht, auch Ihre plumpen Unterstellungen (Zitat:"oder ging es ihnen nur um Beweise) durchschaue ich. Auch wenn Sie, wie immer bei linker Gewalt relativieren ist ok. Sie sind Sie halt. Es war ja nur" Bewerfen mit Flaschen, Steinen und Pyrotechnik". Für mich waren das und der direkte Angriff auf den Polizisten "verbrecherische Taten".

  • 11
    4
    MuellerF
    02.01.2020

    @Lesemuffel: Inzwischen wurde die von Ihnen zitierte Info durch mehrere Medien bestätigt-damit ist meine Frage an Sie beantwortet. Aber fragen durfte ich doch?
    Allerdings wurde der Beamte nicht "verprügelt", sondern es wurde auf seinen dann ungeschützten Kopf eingetreten, daher ist die Anklage auf versuchten Mord richtig!

  • 13
    6
    Progress
    02.01.2020

    Der Admin sollte mal eine Erläuterung zum Gebrauch der Daumen geben. Wieso man zum Beitrag "kam auf MDR" drei rote Daumen vergibt ist mit logischen Denken nicht nachzuvollziehen. Ist der MDR für die drei User böse?

  • 13
    8
    Progress
    01.01.2020

    Müller F lesen Sie MDR - App ".... dem Polizisten sei der Helm vom Kopf gerissen worden, bevor er attackiert worden ist.." Ja, Müller, ihre hässliche Unterstellung mit "Beweis" passt zu allen ihren Threads.

  • 11
    6
    Progress
    01.01.2020

    ..

    kam auf MDR

  • 8
    15
    MuellerF
    01.01.2020

    Nachtrag: Oder ging es Ihnen darum, den zitierten Liedtext zu "beweisen"?

  • 11
    16
    MuellerF
    01.01.2020

    @Lesemuffel: "ein em 38jährigen Polizisten wurde von diesen Gewalttäter erst der Helm runtergerissen, dann zusammengeschlagen - Notoperation! "
    In der Presse (auch hier im Artikel) stand bisher zu lesen, dass die Verletzung des Beamten infolge eines Bewurfs mit Steinen, Flaschen & Pyrotechnik zustande kam. Wie kommen SIe auf den o.g. Hergang?

  • 26
    19
    Progress
    01.01.2020

    Diese Linksextremisten führen nur aus, was die bei unseren Politikern beliebte Punkband Feine Sahne Fischfilet grölt,.. "Ja, die Bullenhelme sollen fliegen, mit den Schlagstöcken hauen wir Euch in die Fresse rein...." Keine Hemmungen mehr, ein em 38jährigen Polizisten wurde von diesen Gewalttäter erst der Helm runtergerissen, dann zusammengeschlagen - Notoperation! Jung:"Einige wenige haben übertrieben....." Toller Auftakt 2020.

  • 24
    11
    Steuerzahler
    01.01.2020

    Da sollte die Linke endlich darüber nachdenken, welche Rolle einige ihrer Abgeordneten in dieser Beziehung spielen. Distanzieren ist wohl zu viel verlangt?

  • 16
    20
    Hinterfragt
    01.01.2020

    Wann treten die Hosen und FSF in Leipzig auf ???

  • 13
    15
    Juri
    01.01.2020

    .....Bis auf den Schmorbrand eines elektrischen Geräts im Finanzamt".. .
    Ich vermute, da hat sich bestimmt ein Taschenrechner, beim allzu genauen Nachrechnen einer Steuererklärung erhitzt.

    Aber ansonsten, pfeif auf die paar Kopfplatzwunden, Augenverletzungen, angezündete Häuser, Sachwerte und schwer verletzte Polizisten. Alles nur Pille Palle.
    Schließlich muss das Neue Jahr ordentlich begrüßt werden. Das haben wir doch immer so gemacht. Warum also schon wieder über Veränderungen nachdenken.
    In den restlichen 365 Tagen werden wohl die paar Schäden heilen, bzw. erneuert sein.

  • 21
    19
    gelöschter Nutzer
    01.01.2020

    Ergebnis einer Politik, die auf dem linken Auge blind ist. Ausbaden darf es die Polizei.

  • 24
    2
    SMer
    01.01.2020

    Kein Aushängeschild für Links und für Leipzig..

  • 35
    5
    MisterS
    01.01.2020

    Auseinandersetzung zwischen Feiernden und Polizisten am Connewitzer Kreuz? Brutaler und feiger Angriff von Linksextremisten und Chaoten!