SPD-Bundesvorsitz: Sachsens Integrationsministerin Köpping kandidiert mit Pistorius

Die sächsische Integrationsministerin strebt nach Berlin. Am Sonntag will sie sich gemeinsam mit dem niedersächsischen Innenminister erklären.

Dresden.

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping kandidiert gemeinsam mit dem niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius für den SPD-Bundesvorsitz. Das bestätigten Parteikreise der "Freien Presse". Am Sonntag wollen beide in Leipzig ihre Kandidatur vorstellen.

Dem Vernehmen nach wird gerade Köppings Kandidatur von ostdeutschen Sozialdemokraten unterstützt. So soll sich unter anderem die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, für ein Duo mit Köpping stark gemacht haben. Schwesig, die momentan die SPD kommissarisch mit führt, hatte erkennen lassen, dass sie selbst aktuell keine Ambitionen hat, längerfristig an die Spitze der Partei zu rücken.

Köpping selbst schwieg zuletzt zu den Gerüchten, sie liebäugele mit der Aufgabe in Berlin und sondiere die Lage. Sie hatte sich in den Wochen zuvor allerdings dafür ausgesprochen, dass ein West-Ost-Duo den Parteivorsitz übernehmen sollte.

Neben Köpping bewirbt sich aus Sachsen auch der Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens um den SPD-Bundesvorsitz. Er will gemeinsam mit Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange antreten. Ahrens und Lange wollen ihre Kandidatur am Samstag ebenfalls in Leipzig vorstellen.

Bewertung des Artikels: Ø 4.3 Sterne bei 4 Bewertungen
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Nixnuzz
    16.08.2019

    Na ja - ob die westdeutsch-geprägte Männerriege mit den ostdeutsch emanzipierten Volksvertreterinnen so ohne weiteres klar kommt? Da müssten die Wessies noch einiges lernen...

  • 3
    2
    cn3boj00
    16.08.2019

    Das ganze nimmt doch Fahrt auf, und eine aus dem Osten würde dem Vorsitz guttun! Aktuell sind im Präsidium/Vorstand der SPD von 44 Mitgliedern ganze 7 aus den neuen Ländern, ähnlich wie bei der CDU... Die Wertschätzung des Ostens nach 30 Jahren



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...