Basketball: Niners entscheiden Nachholspiel knapp für sich

Nürnberg. Basketball-Zweitligist Niners Chemnitz hat am Dienstagabend das Nachholspiel in Nürnberg 71:66 (46:33) knapp für sich entschieden, musste aber bis zum Ende zittern. Die Partie sollte schon Anfang November stattfinden. Allerdings musste nach der Sperrung der eigentlichen Spielstätte in der Frankenmetropole erst eine neue Leichtbauhalle errichtet werden.

Nach einem umkämpften ersten Viertel konnten sich die Chemnitzer Korbjäger in den zweiten zehn Minuten dank 15 Zählern in Folge ein Polster schaffen. Kurz vor der Pause betrug der Vorsprung des Tabellenführers der Pro-A-Liga 17 Punkte. Der Vorteil schwand aber schnell wieder, weil die Gäste nach dem Wechsel sechs Minuten ohne Zähler blieben. Nürnberg schnupperte an der Wende, schaffte sie aber letztlich nicht. Youngster Jonas Richter verwandelte nervenstark die entscheidenden Niners-Freiwürfe. Bester Chemnitzer Werfer war Kapitän Malte Ziegenhagen mit 19 Zählern. (jz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...