Chemnitzer FC verliert Testspiel in Belek

Der Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat am Mittwoch einen Test gegen Adana Demirspor aus der 2. Türkischen Liga mit 0:2 (0:0) verloren. Die Tore fielen in der 81. und 84. Minute. In einer Partie auf überschaubarem Niveau passierte zunächst nicht viel, bis auf einen Kopfball von Philipp Hosiner und einem Distanzschuss von Georgi Sarmov verbuchten die Himmelblauen keine Chancen. In der Halbzeitpause wechselte der CFC-Cheftrainer Patrick Glöckner komplett durch und forderte von seinem Team mehr Aggressivität. Im Anschluss besserte sich das Geschehen geringfügig, doch durch zwei Abwehrschnitzer klingelte es in der Schlussphase zweimal im Chemnitzer Kasten. "Sicherlich haben wir vorher straff trainiert. Aber wir haben es kaum geschafft, Ruhe in unser Spiel zu bringen und den Ball über mehrere Stationen laufen zu lassen", schätzte der CFC -Trainer ein. (kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...