Chemnitzer Hallenmeeting: Kristin Gierisch knackt Rekord - Max Heß schafft WM-Norm 

Chemnitz.

Die 21. Auflage des Chemnitzer Leichtathletik-Hallenmeetings stand im Sportforum ganz im Zeichen der einheimischen Dreispringer. Kristin Gierisch dominierte die Damen-Konkurrenz klar und stellte mit 14,59 Metern einen neuen deutschen Hallenrekord auf. Sie verbesserte die alte Bestmarke um 12 Zentimeter. 
 
Max Heß hat mit 16,66 Metern den Männer-Wettbewerb gewonnen und zugleich die Norm für die Halleneuropameisterschaft geknackt, die Anfang Mai in Glasgow stattfindet. "Ich bin über das Resultat natürlich sehr glücklich. Nun habe ich den Kopf frei für die kommenden Aufgaben", sagte der 22-jährige Lokalmatador. Heß geht am kommenden Wochenende bei der Deutschen Hallenmeisterschaft in Leipzig an den Start.
 
Die Wettkämpfe verfolgten 1200 fachkundige Zuschauer, die während der Veranstaltung nicht mit Beifall sparten. (kbe)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...