Heavy 24: Unter Schweißperlen zur Bestleistung

Oberrabenstein.

Nunmehr das 13. Mal fand am Wochenende am Stausee Oberrabenstein das Heavy 24, ein 24-Stunden-Mountainbike-Rennen statt. Die gut 1200 Teilnehmer hatten 24 Stunden Zeit, so viele Runden wie möglich die 9,63 Kilometer lange Runde um den Stausee zu fahren. Die schnellste Runde fuhr dabei Robert Walther vom Team "Radfabrik" mit einer Zeit von 18:20 Minuten. Dies entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31,53 km/h.

Das diesjährige Mountainbike-Rennen zeigte sich von einer wettertechnisch unbekannten Seite, wie der Veranstalter mitteilte. "Es war wohl das bisher wärmste BIEHLER-Heavy24", hieß es. Trotz einer geänderten Streckenführung und einem Höhenunterschied von 163 wurden 13.273 Runden bewältigt. "Gemeinsam wurden 127.818,99 Kilometer per Muskelkraft gefahren", so Alexander Liebers.

Nach 24 Stunden Renndauer standen am Sonntagmittag auch die Sieger fest. Mit einer Teamleistung von 70 Runden gewann das männliche 8er-Team "Team Stein Bikes" aus Chemnitz. Die meisten Runden im Einzelrennen fuhr Roy Bruns, welcher 54 Runden erreichte und über 23 Stunden fast ununterbrochen im Sattel saß. Die jüngere Generation (4-14 Jahre) konnte bei dem "Autohaus Schmidt - Kids Race" die Kräfte bei heißen Außentemperaturen messen. Die 108 Kinder mussten eine Strecke von 125 Metern überwinden. Auch dabei sind erstaunliche 1964 Runden zusammen gekommen, was 245,5 Kilometern entspricht. Die Renndauer der Kinder wurde jedoch hitzebedingt reduziert.

Die Veranstaltung besuchten an beiden Tagen circa 15.000 Besucher. "Ein sehr harmonisches - wenn auch heißes BIEHLER-Heavy24 der Superlative, welches für viele Teilnehmer nach eigenem Bekunden zwar eine intensive Herausforderung, aber trotz des Wetters ein tolles Rennen war, bei dem sie gerne an den Start gegangen sind", so das Fazit des Veranstalters.  Das nächste Heavy 24 findet vom 26 bis 28. Juni 2020 am Stausee Oberrabenstein statt. (EFH)
 

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 2 Bewertungen
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    SimpleMan
    30.06.2019

    "Die meisten Runden im Einzelrennen fuhr Roy Bruns, welcher 54 Runden erreichte und über 23 Stunden fast ununterbrochen im Sattel saß. ..." Wahnsinn, über 500 km. Hut ab.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...