Abwehrspezialist Slachta bleibt beim EHV Aue

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue.

Beim Handball-Zweitligisten EHV Aue hat es eine weitere Personalentscheidung gegeben. Wie der EHV am Freitag mitteilte, wird Petr Slachta auch in der kommenden Saison für den Traditionsverein auflaufen.

Der tschechische Nationalspieler wechselte im November 2018 nach Aue und gilt insbesondere als Defensivspezialist. In der laufenden Saison kam der 28-Jährige in allen 16 Punktspielen zum Einsatz, dabei markierte der zwei Meter große Kreisläufer bisher 11 Tore. "Ich freue mich, dass Petr bei uns bleibt. Er ist ein toller Typ und enorm wichtig für unsere Abwehr", sagte EHV- Manager Rüdiger Jurke.

Slachta  war   im  Januar  für den  Weltmeisterschaftskader seines  Heimatlandes  nominiert  worden.  Wegen  zahlreicher  Corona- Vorfälle im  Team  sagte Tschechien die Teilnahme  an den  Titelkämpfen  jedoch kurzfristig ab.

Das nächste Heimspiel absolviert Aue am Sonntag. Dann trifft der EHV, der die letzten vier Spiele in Folge gewonnen hat und mit 19:13 Punkten Tabellensiebter ist, in der Erzgbirgshalle Lößnitz auf den TuS Ferndorf (16.Platz/11:21 Punkte). Der Anpfiff erfolgt 15 Uhr. (kbe)

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.