EHV Aue: Trainer Just geht mit in die 3. Liga

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

2. Handball-Bundesliga: Absteiger verlängert Vertrag mit Stephan Just

Aue. Der EHV Aue hat unmittelbar vor dem letzten Heimspiel der Saison, dass am Freitag 19 Uhr in der Erzgebirgshalle Lößnitz gegen den TV Emsdetten angepfiffen wird, eine wichtige Personalentscheidung mitgeteilt. Denn der bereits als Absteiger aus der 2. Handball-Bundesliga feststehende Verein kann für weitere zwei Jahre mit Trainer Stephan Just planen. Der gebürtige Eisenacher Just hatte erst im April 2022 den Cheftrainerposten von Kirsten Weber übernommen. EHV-Manager Rüdiger Jurke sieht darin ein wichtiges Signal. "Über diese Entscheidung haben wir uns sehr gefreut. Stephan kennt die 3. Liga genau und verfügt als ehemaliger Nationalspieler über sehr viel Erfahrung. Er weiß, wovon er gegenüber den Spielern redet. Gemeinsam wollen wir die Rückkehr in die 2. Liga angehen", sagte Jurke. (kbe)

 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.