Ersatzgeschwächtes Auer Team verliert auswärts

Der EHV Aue hat es am 3. Advent nicht geschafft, sich in der 2.Handball-Bundesliga mit zwei Punkten zu belohnen. Das ersatzgeschwächte Team, so musste Trainer Stephan Swat unter anderem auf die verletzten Akteure Gabriel De Santis und Kevin Lux verzichten, verlor beim TV Emsdetten 25:28 (16:11).

Aue konnte zunächst nach einem 3:3 in der Anfangsphase auf 12:8 davonziehen, wobei der EHV in der Abwehr mit einem überzeugenden Erik Töpfer im Kasten sicher Stand. Vor der Begegnung hatte Aue bekanntgegeben, dass der Vertrag mit dem Torwart-Eigengewächs um ein Jahr bis 2021 verlängert wurde. Nach dem Seitenwechsel sah es für das Swat-Team weiter gut aus (20:15/38.), doch dann holte der TVE auf, glich zehn Minuten vor dem Abpfiff aus (21:21) und sackte in der Schlussphase den Sieg ein. "Schade, wir waren nahe dran und hatten das Spiel lange im Griff. Aber in der zweiten Hälfte haben wir nur acht Tore gemacht, zudem ging uns am Ende mit dem dezimierten Kader etwas die Puste aus", sagte EHV-Manager Rüdiger Jurke. (kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...