Handball: EHV-Trainer Weber tritt zurück

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue.

Kirsten Weber ist nicht mehr Cheftrainer des abstiegsbedrohten Handball-Zweitligisten EHV Aue. Wie die Erzgebirger am Montag mitteilten, hatte der 46-Jährige bereits am Freitagabend nach dem Spiel gegen den VfL Gummersbach sein Amt zur Verfügung gestellt. "Das zeigt mir, wie Kirsten mit dem Verein verbunden ist und alles für seinen EHV Aue tut. Ich kann mich nur für seine Arbeit bedanken und hoffe, dass er dem Verein erhalten bleibt, da ich ihn sehr als Handballfachmann schätze", kommentiert Rüdiger Jurke den Rücktritt.

Der EHV-Geschäftsführer und der Sportliche Leiter Stephan Swat arbeiten laut einer Mitteilung an einer schnellen Lösung des Trainerproblems. Der Tabellenletzte aus Aue empfängt am Dienstag (19 Uhr) Lübeck-Schwartau. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren