Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Zschopauer verpasst Medaille nur knapp

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Döbeln/Zschopau.

Als Fünfter des Sächsischen Ranglistenturniers der Ü-45-Senioren in Döbeln hat sich Tischtennisspieler Veikko Bartsch vom SSV Zschopau den Verbleib in diesem elitären Kreis gesichert. "Insgesamt bin ich zufrieden, zumal ich im Vorjahr krankheitsbedingt absagen musste", so der 46-Jährige, der aber dennoch etwas die Stirn runzelte: "Es ist schon bitter, das Podest so knapp zu verpassen." In der Gruppenphase fehlte nur ein Spielpunkt, um als einer der Top-4-Akteure um die Medaillen zu spielen. Da Bartsch zweimal eine 2:0-Satzführung aus der Hand gab, hatte er wie zwei Konkurrenten eine Bilanz von 2:2 aufzuweisen. Da auch die Satzdifferenz identisch war, musste die Summe der Punkte in den einzelnen Sätzen entscheiden. "Da fehlte leider einer", sagt der Zschopauer, der als Gruppendritter in die Platzierungsrunde einzog und sich dort mit zwei klaren Siegen Platz 5 sicherte. ( anr)