Brand-Erbisdorf: BSC-Kicker nicht zu stoppen

Die Fußballer des BSC Freiberg haben die 13. Auflage des Indoor-Regio-Cups gewonnen

Die Fußballer des BSC Freiberg haben die 13. Auflage des Indoor-Regio-Cups gewonnen, die am Freitagabend vor mehr als 700 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle des Brand-Erbisdorfer Cottagymnasiums über die Bühne ging. Der Landesklasse-Vertreter aus Freiberg, für den es bereits der vierte Sieg bei diesem Hallenfußballturnier war, blieb in allen fünf Spielen ungeschlagen und setzte sich im Finale mit 3:1 nach 9-Meter-Schießen gegen den Vorjahreszweiten Fortuna Langenau durch. Platz 3 sicherte sich der TSV Langhennersdorf. Das Turnier sei erneut eine rundum gelungene Sache gewesen, sagte Veranstalter Andreas Gartner. Kulisse und Stimmung in der proppenvollen Halle seien grandios gewesen. Neben Turniersieger BSC gab es am Ende noch einen Gewinner: Der Stadtverein Brand-Erbisdorf erhält 368 Euro - 4 Euro für jedes der erzielten 92 Tore - als Spende. Damit wolle man das Bolzturnier im Rahmen des Haldenfestes 2020 unterstützen, erklärte Gartner. So wie der Indoor-Regio-Cup Fußballer und Fans verbinde, "möchten wir einen kleinen Beitrag leisten, damit Jugendliche über den Fußball eine Verbindung finden." (sb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...