Eispiraten: Schwere Verletzung von Carl Hudson überschattet Freude über Sieg

Artikel anhören:
Crimmitschau.

Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau kehrt ohne Verteidiger Carl Hudson aus Bayern zurück. Der 35-jährige Routinier zog sich beim 1:0-Auswärtssieg nach Verlängerung am Donnerstagabend beim EV Landshut eine schwere Verletzung am Auge zu. Kurz nach der Partie teilte Eispiraten-Medienchef Aaron Frieß dazu der "Freien Presse" mit: "Carl Hudson befindet sich auf dem Weg in eine Spezialklinik in Regensburg, wo zeitnah eine Not-Operation ansteht." Die Verletzung hat er sich in einer ganz unglücklichen Aktion zugezogen - nach einem unabsichtlichen Schlag eines Referees. Frieß: "Wir haben die Info, dass es durch den Cut am Auge zu einer innerlichen Blutung gekommen ist." (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.