Eispiraten-Verteidiger Carl Hudson wechselt nach Polen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Crimmitschau.

Verteidiger Carl Hudson verlässt den Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau in Richtung Polen. Der 35-Jährige wechselt zum Erstligisten GKS Katowice. Das Team wird von Jacek Plachta betreut, der in der Saison 2017/18 als Co-Trainer in Crimmitschau tätig war. Hudson trug drei Jahre das Eispiraten-Trikot. Er kam in 103 Partien auf 28 Tore und 54 Vorlagen. Der kanadisch-irische Abwehrmann fällt unter das Ausländerkontingent, was ein Grund für die sich in den letzten Wochen schon abgezeichnete Trennung war. "Leider ist es uns nicht gelungen, eine deutsche Nummer 1 für das Tor zu finden, weshalb wir nun mit einem Import-Goalie in die neue Saison gehen wollen. Folgerichtig war eine Trennung von einem Ausländer notwendig", sagt Eispiraten-Gesellschafter Ronny Bauer. Sechs Verteidiger gehören aktuell zum Kader. Mindestens ein Profi soll für die Abwehr noch verpflichtet werden. (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.