Westsachsen mit Freilosen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Glauchau/Meerane.

Die westsächsischen Vertreter im Handball-Sachsenpokal der Männer stehen allesamt kampflos in der 2. Runde des Wettbewerbes. Bei der Auslosung durften sich der ZHC Grubenlampe II, der HC Glauchau/Meerane II sowie der BSV Limbach-Oberfrohna über Freilose freuen. Allerdings war die Wahrscheinlichkeit dafür auch sehr hoch, da in der 1. Runde lediglich vier Partien ausgetragen werden. Die letzte davon findet am 30. Oktober statt. Bei den Frauen ist der BSV Limbach-Oberfrohna einer von vier Vereinen, die in der 1. Runde ein Freilos bekommen haben. Der HC Glauchau/Meerane muss bei den Sportfreunden Dresden antreten und die HSG Langenhessen/Crimmitschau trifft nach dem Tausch des Heimrechts zu Hause auf die AAC Amazonen aus Leipzig. Die Partie des HC ist noch nicht terminiert, die der HSG soll am 29. Oktober ab 17 Uhr ausgetragen werden. Bei den Frauen finden zwölf Erstrundenbegegnungen statt. (ewer)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.