Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Europawahl: Die Ergebnisse aus dem oberen Vogtland

Hier finden Sie die vorläufigen Ergebnisse der Städte und Gemeinden.

Die AfD geht als großer Gewinner der Europawahl im Vogtlandkreis hervor. Sie konnte fast überall Ergebnisse jenseits der 30 Prozent einfahren. Nach Auszählung alle Kommunen erzielte sie 34,1 Prozent der Stimmen. Spitzenwerte erreichte die AfD in Mühlental (44,8 Prozent) und Eichigt (43,8). Einzig in Bad Elster blieb die AfD mit 28,4 Prozent unter der Marke von 30 Prozent. Im Vergleich zur Europawahl 2019 konnte sie ihr Ergebnis deutlich ausbauen. Damals erzielte sie 23,9 Prozent. In einem ersten Statement schreibt die AfD bei Facebook: „Unsere Wähler sind uns treu geblieben und viele neue sind noch hinzu gekommen. Gerade bei jungen Wählern unter 30 hat die AfD fulminant zugelegt.“ Der Erfolg sei „trotz massiver Kampagnen“ gegen die Partei gelungen.

Als Gewinner der Wahl darf sich auch das Bündnis Sarah Wagenknecht (BSW) fühlen. Sie kam auf 15,5 Prozent. Die neue Partei schnitt überall zweistellig ab. Das beste Ergebnis steht mit 18,6 Prozent in Bad Elster zu Buche.

Die CDU als einstiger Platzhirsch in der Region erzielte ein ähnliches Ergebnis wie vor fünf Jahren. Damals reichten 26,4 Prozent jedoch noch zum Spitzenplatz. Jetzt liegen die Christdemokraten mit 24,6 Prozent abgeschlagen auf dem zweiten Platz. Nur in Grünbach reichte es zum Orts-Sieg. Hier gewannen sie mit 32,1 zu 30,6 Prozent hauchdünn vor der AfD. CDU-Kreischef Sören Voigt kommentiert das Ergebnis: „Das Ergebnis ist eine deutliche Klatsche für die aktuelle Bundesregierung. Insbesondere die Grünen bekommen die Quittung für ihr politisches Agieren. Die CDU im Vogtland kann ihr Ergebnis von 2019 fast stabil halten. Trotzdem können wir mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden sein, weil wir von der Schwäche der Ampel nicht profitieren können.“

Die SPD, die vor fünf Jahren immerhin noch 9,9 Prozent der Stimmen im Vogtlandkreis holte, stürzte auf 6,5 Prozent ab. Die Sozialdemokraten fuhren Ergebnisse um die fünf Prozent ein. Der beste Wert steht mit 8,7 Prozent in Bad Elster.

FDP, Die Linke und die Grünen landen unter fünf Prozent und damit in vielen Orten unter Sonstige.

Die vorläufigen Ergebnisse der Kommunen im oberen Vogtland im Einzelnen:

Triebel

AfD 33,7 %

CDU 25,3 %

BSW 15,1 %

SPD 6,1 %

Linke 4,2 %

Freie Wähler 4,1 %

Sonstige 11,5 %

Eichigt

AfD 43,8 %

CDU 18,9 %

BSW 16,8 %

SPD 6,5 %

Linke 2,7 %

Tierschutzpartei 2,1 %

Sonstige 9,3 %

Muldenhammer

AfD 32,7 %

CDU 28,7 %

BSW 15,8 %

SPD 5,5 %

Linke 3,7 %

Freie Wähler 2,6 %

Sonstige 10,9 %

Tirpersdorf

AfD 36,9 %

CDU 23,6 %

BSW 15,9 %

SPD 5,7 %

Linke 2,2 %

Grüne 2,2 %

Sonstige 13,5 %

Bad Brambach

AfD 34,6 %

CDU 23,1 %

BSW 18,3 %

SPD 4,7 %

Linke 4,1 %

Grüne 3,2 %

Sonstige 11,8 %

Bad Elster

AfD 28,4 %

CDU 24,8 %

BSW 18,6 %

SPD 8,7 %

Grüne 3,4 %

Linke 3,3 %

Sonstige 12,9 %

Bösenbrunn

AfD 36,7 %

CDU 24,1 %

BSW 15,4 %

SPD 6,4 %

Linke 4,0 %

Die Partei 3,8 %

Sonstige 9,6 %

Mühlental
AfD 44,8 %

CDU 19,0 %

BSW 14,5 %

Freie Wähler 3,9 %

SPD 3,7 %

Linke 2,9 %

Sonstige 11,2 %

Adorf

AfD 36,0 %

CDU 23,7 %

BSW 14,9 %

SPD 6,8 %

Linke 3,7 %

Freie Wähler 3,4 %

Sonstige 11,5 %

Schöneck

AfD 32,5 %

CDU 28,9 %

BSW 12,7 %

Freie Wähler 5,1 %

SPD 4,6 %

Linke 2,9 %

Sonstige 13,3 %

Markneukirchen

AfD 33,4 %

CDU 23,7 %

BSW 14,8 %

Freie Wähler 5,8%

SPD: 5,3 %

Grüne 2,9%

Sonstige: 14,1%

Klingenthal

AfD 36,3 %

CDU 25 %

BSW 15,7 %

SPD 5,3 %

Linke 3,0 %

Freie Wähler 2,6 %

Sonstige 12,2 %

Oelsnitz

AfD 35,2 %

CDU 23,2 %

BSW 17,6 %

SPD 6,4 %

Linke 3,9 %

Grüne 2,2 %

Sonstige 11,5%

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren