Fridays for Future: Über 100 Klima-Schützer demonstrieren in Plauen

Mit einer besonderen Aktion, einem sogenannten Die-In, bei dem sich ein Großteil der Demonstranten auf den Postplatz legte und symbolisch "starb", wiesen sie auf das Artensterben hin.

Plauen.

Mehr Teilnehmer als sonst verzeichneten die Klima-Schützer der weltweiten Bewegung Fridays for Future am Freitagnachmittag bei ihrer Demo in Plauen. Das erklärten auf Anfrage die Organisatoren. Weit über hundert Menschen verschiedenen Alters versammelten sich am Theaterplatz. Mit einer besonderen Aktion, einem sogenannten Die-In, bei dem sich ein Großteil der Demonstranten auf den Postplatz legte und symbolisch "starb", wiesen sie auf das Artensterben hin. Danach zogen sie durch die Innenstadt. Wie Kristin Franke, eine der Organisatorinnen, erklärte, hatte ihnen eine Plauener Druckerei zum Verteilen an die Demo-Teilnehmer 100 Baumwollbeutel geschenkt, auf denen "Fridays for Future Plauen" zu lesen war. Auch Umwelt-Aktivist Elias Schlorf war dabei und hatte sein Fahrrad extra mit dem Spruch "Radfahren für den Umweltschutz und sexy Beine" geschmückt. Die Bewegung Fridays for Future hatte anlässlich der UN-Klimakonferenz in New York und einer Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung zu den Protesten aufgerufen. Weltweit sind Tausende Veranstaltungen geplant. (em)

Bildergalerie: Fridays for Future in Plauen

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    1
    ths1
    20.09.2019

    Na die Zahl 100 halte ich doch für ziemlich übetrieben. Habe maximal 50 gezählt. Und mehr sieht man auch auf den Fotos nicht.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...