Theuma bekommt keinen Funkmast

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Theuma.

Theuma wird beim Ausbau moderner Telekommunikationstechnik keinen neuen Funkmast bekommen. Wie Bürgermeister Ulrich Sörgel (SPD) zur Gemeinderatssitzung am Montagabend mitteilte, soll der vorhandene Funkmast im Tirpersdorfer Ortsteil Juchhöh für die Versorgung mit den Mobilfunk-Standards LTE und 5G verwendet werden. Die Anlage am alten Pumpenhaus befindet sich etwa anderthalb Kilometer Luftlinie entfernt von Theuma. Bei der Ankündigung bezog er sich auf ein Schreiben des Telekommunikationsanbieters Telefónica Deutschland. Vor zwei Jahren war der Sportplatz am Ortsrand als Standort anvisiert worden. Eine Unterschriftensammlung hatte ergeben, dass sich Mehrheit der Einwohner nicht damit einverstanden erklärte. Ähnliche Meinungsverhältnisse herrschten im Gemeinderat. (dien)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.