Gemeinderätin regt Mitfahrbank an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Heinsdorfergrund.

Eine Art Mitfahrzentrale aus Holz hat die Gemeinderätin Melanie Dommaschk (FW) aus Heinsdorfergrund vorgeschlagen. Auf dem jüngsten Treffen der Bürgervertreter brachte sie eine Mitfahrbank ins Gespräch. Auf dieser könne man Platz nehmen, wenn man in einem anderen Ort etwas zu erledigen haben. Autofahrer, die vorbeikommen und noch Platz im Wagen haben, könnten dann anhalten. Vor allem für jüngere Menschen ohne eigenes Auto könne dies ihrer Einschätzung nach von großem Wert sein. Dommaschk: "Wegen Corona können viele Jugendliche zurzeit ihren Mopedführerschein nicht machen." (nie)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.