Mann zu Hause von maskierten Unbekannten beraubt

In der Nacht zu Samstag ist es zu einem Raub in einer Privatwohnung an der Reichenbacher Straße in Neumark gekommen.

Neumark.

Drei maskierte Männer drangen gewaltsam in die Wohnung eines 52-Jährigen ein, so teilte die Polizei mit. Dabei schlugen sie mehrfach auf ihn ein und entwendeten ihm sein Handy, einen Laptop sowie eine E-Gitarre. Der Mann wurde schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Im Rahmen einer Fahndung konnten Polizeibeamte bereits einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Gegen den 39-jährigen Deutschen ermittelt nun die Kriminalpolizei. (fp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
5Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    1
    mops0106
    25.05.2020

    @Alcapone: "...(gleichwohl eine statistische Signifikanz abzulesen sein mag)..."

    Das ist nicht nur statistische Signifikanz, das ist leider die gefährliche Wahrheit, von der in den letzten Jahren auch wir Bürger der neuen Bundesländer verstärkt betroffen sind.
    Unter "Politikversagen" werden die täglichen Straftaten "gesammelt". Und wer mit offenen Augen durch seine Stadt geht, sieht es auch.

  • 5
    4
    Alcapone
    25.05.2020

    @mops: so viel Realitätsverlust unterstelle ich ja auch nicht der Afd, nur dass sie aus Einzelfällen (gleichwohl eine statistische Signifikanz abzulesen sein mag) ein gefährliches Spiel der Ressontiments macht (als Geschäftsmodell). Das gleiche würde ich kritisieren, wenn es zu Pauschalurteilen über Ost- oder Westdeutsche kommt. Viel wichtiger ist mir aber die Frage wie der Mann sich jemals wieder wohl fühlen kann in seiner Wohnung.

  • 5
    13
    Lexisdark
    24.05.2020

    @mops Aber vergessen tun sie es doch oft. Und schießen sich auf die ein, wo man die deutsche Staatsangehörigkeit nicht gleich im Gesicht erkennt.

  • 13
    7
    mops0106
    24.05.2020

    Weder AfD noch der III. Weg bestreiten, dass es deutsche Straftäter gibt.

  • 10
    13
    Alcapone
    24.05.2020

    Bestimmt meldet gleich der III. Weg eine Demo gegen räuberische Deutsche an und die Afd macht einen Spendenfond für das Opfer auf. Oder?
    Tatsächlich aber wünsche ich dem Mann gute Genesung.