Rekordverdächtig warme Nächte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Bad Brambach.

Die Nacht zum Donnerstag war für das obere Vogtland eine der wärmsten seit Beginn regelmäßiger Wetteraufzeichnungen vor rund 160 Jahren. Um 5 Uhr registrierte die Wetterstation an den Mineralquellen Bad Brambach noch 20,2 Grad Celsius. In Bad Elster wurden zur gleichen Zeit 19,8 Grad gemessen, in Erlbach waren es 19,3 Grad, in Morgenröthe-Rautenkranz 16,3 Grad Celsius. Der kühlste Flecken der Region war der Kurpark Bad Brambach mit 15,8 Grad. Auch in den anderen Teilen des Vogtlandes war es von den Temperaturen her eine rekordverdächtig milde Nacht - Plauen meldete 22,4 Grad, Treuen 20,9 Grad. Selbst im erzgebirgischen Kühnhaide, das als kältester Ort Sachsens am Sonntagmorgen noch Bodenfrost mit minus 1,5 Grad gemeldet hatte, wurden 5 Uhr 12,4 Grad registriert. Bei Nächten von über 20 Grad sprechen Meteorologen von Tropennächten. (tm)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.