Unnötiger Ansturm auf Corona-Ambulanz in Reichenbach

Vor allem kamen auf eigene Faust Menschen, für die das Zentrum nicht die erste Anlaufstelle sein sollte.

Reichenbach.

Die jetzt an der Reichenbacher Paracelsus-Klinik eröffnete Corona-Ambulanz hat am Donnerstag mit etwa 50 Hilfesuchenden einen wahren Ansturm erlebt - unnötig, wie Klinikmanager Sven Hendel sagt. Es kamen nämlich vor allem Menschen, für die das Zentrum nicht erste Anlaufstelle sein sollte - der übliche Weg bei Infektionssymptomen oder Kontakten mit Infizierten sowie möglicherweise Infizierten ist der Anruf beim Hausarzt, im Gesundheitsamt oder über die Telefonhotline 116117. In die Ambulanz waren aber viele auf eigene Faust gekommen. Zudem hätten Pflegeheime und ambulante Pflegedienste Mitarbeiter zum Testen geschickt. "Das kann hier zu einer Situation führen, bei der sich Gesunde anstecken könnten", so Hendel. Die drei genannten Anlaufstellen befinden demnach weiter über das Vorgehen. Zudem entscheidet ein Arzt in der Ambulanz, wer getestet werde. Die am Donnerstag getesteten Personen waren alle ohne Befund. (gem)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.