Feldbrand hält Feuerwehr in Atem

Bewohner angrenzender Häuser in Gersdorf mussten ihre Grundstücke verlassen. Trockenes Getreidestroh war binnen kürzester Zeit auf einer großen Fläche in Flammen aufgegangen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...