Menü
 
Als die Mutter von Daniel (24, links) und Alexander (18) vor drei Jahren starb, standen die zwei Brüder hilflos und alleine da. Von Haushaltsführung haben die beiden keine Ahnung und versinken nun im Chaos. Das Schicksal der beiden jungen Männer ist Thema in der Sendung "Das Messie-Team - Start in ein neues Leben" am 14. Februar, 20.15 Uhr auf RTL II. Als die Mutter von Daniel (24, links) und Alexander (18) vor drei Jahren starb, standen die zwei Brüder hilflos und alleine da. Von Haushaltsführung haben die beiden keine Ahnung und versinken nun im Chaos. Das Schicksal der beiden jungen Männer ist Thema in der Sendung "Das Messie-Team - Start in ein neues Leben" am 14. Februar, 20.15 Uhr auf RTL II.

Foto: RTL II

Mietschulden und jede Menge Müll

Mietnomaden und Messies sind der Albtraum für Vermieter - wie kann man sich schützen?

erschienen am 10.02.2012

Chemnitz. Eine Frau schließt einen Mietvertrag über eine frisch renovierte Fünf-Zimmer-Maisonettewohnung ab. Ihre Mutter bürgt für sie. Die Miete von fast 800 Euro zahlt sie nicht ein einziges Mal. Nach der fristlosen Kündigung findet der Vermieter die Wohnung in verwüstetem Zustand vor. In jedem Zimmer befanden sich faulender Müll, Gerümpel und Fäkalien. Die total verdreckten Fußbodenbeläge wiesen Brandstellen auf. In drei der Zimmer befand sich jeweils ein großes Loch in der Wand, die Fliesen im Bad waren beschädigt. Insgesamt kostete allein die Wiederherstellung den Vermieter knapp 10.000 Euro. Hinzu kommen noch erhebliche Mietausfälle und Prozesskosten. Von der Mieterin ist jedoch nichts zu holen, da sie bereits die Eidesstattliche Versicherung abgegeben hat. Ihre Mutter (Bürgin) hat innerhalb der letzten zwei Jahre selbst viermal den Wohnsitz gewechselt...

Solche Geschichten halten viele für übertrieben und unrealistisch. Doch das Gegenteil ist der Fall, wie Christian Westerhausen, Rechtsanwalt bei Haus und Grund Chemnitz, berichtet. Denn der geschilderte Fall ist keine Seltenheit. Vermieter suchen jedoch meist zu spät den Rat des Fachmanns - wenn der Schaden bereits eingetreten ist.

Recherche vor der Unterschrift

Mietnomaden - auch Miettouristen genannt - sind Mieter, die eine neue Wohnung schon mit der betrügerischen Absicht beziehen, die Miete nicht zu zahlen. Im Falle einer Kündigung oder gar erst nach Räumungsvollstreckung wird eine neue Wohnung gesucht und dieselbe Masche bei einem anderen Vermieter durchgezogen. Wie im genannten Beispiel bleiben die Vermieter aber nicht nur auf Mietschulden sitzen.

Westerhausen: "Wirksamstes Abwehrmittel ist die Vorbeugung. Sind die Mietnomaden einmal in der Mietwohnung eingezogen, ist es oft schon zu spät. Ärger und finanzielle Schäden sind dann programmiert." Daher sollten Vermieter unbedingt die Personalien überprüfen, sie eine Selbstauskunft ausfüllen lassen, sich Vorvermieter benennen lassen und dort nachfragen. Der Anwalt empfiehlt auch, sich eine Bescheinigung der Mietschuldenfreiheit geben zu lassen. Auch eine Recherche bei Auskunfteien (Schufa, Bürgel usw.), Vermieterschutzgemeinschaften oder in Insolvenzdatenbanken ist möglich (zum Beispiel: www.insolnet.de - kostenfrei).

Ist man einem zahlungsunwilligen Mieter jedoch bereits aufgesessen, sollte man keine Zeit versäumen. "Wenn der Mieter zwei aufeinander folgende Mieten nicht gezahlt hat, sollte umgehend die fristlose Kündigung erfolgen. Der Mieter muss nicht erst zuvor abgemahnt werden. Es besteht dann grundsätzlich ein Anspruch auf sofortige Räumung", betont der Anwalt. Die Räumungsklage sollte zeitnah erfolgen. "Am Amtsgericht Chemnitz werden Räumungssachen sehr zügig bearbeitet. Meldet sich der Mieter nicht bei Gericht, ergeht oft bereits nach einem Monat seit Klageerhebung ein Versäumnisurteil. Für die Räumungsvollstreckung sind je nach Auslastung der Gerichtsvollzieher noch einmal rund drei Monate einzuplanen. Bei gradlinigem Vorgehen kann der Mieter also im besten Fall innerhalb von vier Monaten ab Kündigung vor die "Tür gesetzt werden", weiß der Haus- und Grund-Anwalt. Die Verluste ließen sich dann in Grenzen halten. Keinesfalls sollte man sich mit leeren Versprechungen vom Mieter hinhalten lassen. "Beantragt der Mieter nämlich die Einleitung eines Insolvenzverfahrens während laufender Verhandlungen mit dem Vermieter, greift eine Kündigungssperre nach der Insolvenzordnung, mit der Folge, dass sich die Räumung der Mietsache weiter verzögert", fügt der Rechtsanwalt hinzu.

 
Seite 1 von 2
Mietschulden und jede Menge Müll
Selbsthilfe kann strafbar sein
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
Lesen Sie auch:
  • 14.04.2016
  • freiepresse.de
  • Haus & Garten
Wohnungsinteressenten müssen Vermieter nicht alles verraten 

Berlin (dpa/tmn) - Beantworten Wohnungsinteressenten Fragen des Vermieters falsch, kann dies unter Umständen rechtliche Folgen haben - im schlimmsten ... weiter lesen

  • 07.04.2016
  • freiepresse.de
  • Finanzen
Jens Kalaene
Nicht alle Schufa-Daten zur Weitergabe geeignet 

München (dpa/tmn) - Einmal im Jahr dürfen Verbraucher eine kostenlose Übersicht ihrer Daten bei Auskunfteien wie der Schufa anfordern. Jedoch sollten ... weiter lesen

  • 11.04.2016
  • freiepresse.de
  • Haus & Garten
Andrea Warnecke
Traumwohnung unter hundert Treffern - Tipps zur Online-Suche 

Berlin (dpa/tmn) - Das Immobilienportal liefert 173 Treffer für die mögliche Traumwohnung. Und jetzt? Alle Anzeigen durchstöbern und vergleichen, ob die ... weiter lesen

  • 19.04.2016
  • freiepresse.de
  • Haus & Garten
Jens Kalaene
Urteil: Mietrückstand muss vollständig ausgeglichen werden 

Berlin (dpa/tmn) - Zu hohe Mietrückstände können eine Kündigung rechtfertigen. Um das zu vermeiden, müssen die Rückstände rechtzeitig und vollständig ... weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm