Landrat warnt: "Wir sind noch nicht über den Berg"

Trotz zurückgehender Fallzahlen mahnt Landrat Frank Vogel am Mittwoch auf der Pressekonferenz zur Corona-Lage weiter zur Vorsicht.

Annaberg-Buchholz.

Der Erzgebirgskreis hat Stand Mittwoch den Peak bei den Covid-19-Neuinfektionen überstanden. Dieser lag in der Woche vom 30. März bis 5. April bei insgesamt 197 Fällen. Das waren durchschnittlich 28 bestätigte Neuinfektionen pro Tag. Für die zurückliegende Woche wurden hingegen nur noch sieben Fälle pro Tag bilanziert, erklärte Frank Reißmann, Abteilungsleiter Soziales und Ordnung im Landratsamt, zur Pressekonferenz am Mittwoch. "Wir können hier tatsächlich von einer Abflachung der Kurve sprechen", so Reißmann.

"Das heißt aber nicht, dass wir übern Berg sind", mahnte Landrat Frank Vogel. Für ihn seien die positiven Zahlen auch ein Stück trügerisch. Man solle das Thema deshalb jetzt nicht einfach abhaken. Inwieweit die seit Montag getroffenen Lockerungen die Zahlen wieder ansteigen lassen, werde man frühestens Ende nächster Woche sehen.

Diese Phase der Entspannung sei auch in den vier kommunalen Krankenhäusern des Kreises spürbar. Deshalb soll ab Ende nächster Woche damit begonnen werden, die reguläre Belegung wieder langsam anzufahren, sagte Dr. Jürgen Prager, ärztlicher Direktor des Erzgebirgsklinikums Annaberg-Buchholz. Das bedeute, dass dennoch immer 25 bis 30 Prozent der Betten freibleiben, falls doch wieder die Corona-Neuinfektionen und damit die Anzahl an Erkrankungen steigen. Dazu erfolge, beginnend am Montag, bei allen neu aufgenommenen Patienten ein Coronatest. (tw)

 

Bei der wöchentlichen Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage im Erzgebirgskreis haben am Mittwoch im Landratsamt Roland Richter, Geschäftsführer RVE GmbH, Frank Reißmann, Abteilungsleiter Soziales und Ordnung, Landrat Frank Vogel und Ärztlicher Direktor Dr. Jürgen Prager (v. l.) informiert. Hier der Mitschnitt von der Pressekonferenz:

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.