Spirituosenhersteller Lautergold produziert jetzt Desinfektionsmittel

Bei dem erzgebirgischen Schnapshersteller wird derzeit jede neue Alkohollieferung abgefüllt zur Weiterverarbeitung zu Desinfektionsmittel.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 12
    0
    KTreppil
    25.03.2020

    Oje, nun wird es wohl zu Hamsterkäufen von Spirituosen kommen, leere Schnapsregale...
    Aber eine gute Aktion von Lautergold, flexibles Unternehmen. Danke.

  • 22
    0
    cmi
    24.03.2020

    Ich hatte letztens einen Bericht über die Gin-Brennerei(?) in Belgien gelesen und dachte schon an Lautergold. Toll, dass das quasi schon in der Planung und Umsetzung war :-)

  • 17
    2
    Lesemuffel
    24.03.2020

    Gibt's da nicht noch andere Schnapsfabriken, wie Underberg ua. die helfen könnten?