Behörde meldet elf Todesfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Im Landkreis Mittelsachsen sind binnen 24 Stunden weitere 946 Menschen mit einer neuen Coronainfektion registriert worden. Die Gesamtanzahl der seit Pandemiebeginn im vorigen Jahr nachweislich Infizierten stieg am Mittwoch somit auf 47.649. Zudem vermeldete die Landkreisverwaltung weitere elf Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19. Deren Gesamtanzahl liegt nunmehr bei 760. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder leicht angestiegen. Das Robert-Koch-Institut bezifferte den Wert mit 1684,7. Am Vortag lag die Inzidenz bei 1606,8. In den Krankenhäusern des Landkreises wurden am Mittwoch 169 (-3) Coronapatienten behandelt. 29 (+2) dieser Patienten müssen zudem intensivmedizinisch behandelt und auch beatmet werden, darüber gibt die Statistik des Landratsamtes Auskunft. (bk)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.