Frühförderung: Schau zeigt Collagen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida/Rochlitz.

Farbenintensiv und fröhlich, kindlich und kreativ wirken die Collagen der Ausstellung "Viele kleine Hände ... - Kunst in der Frühförderung". Die Ausstellung wird am heutigen Mittwoch, 16 Uhr im Landratsamt an der Frauensteiner Straße in Freiberg eröffnet, wurde mitgeteilt. Die Collagen wurden von Mädchen und Jungen im Rahmen der Frühförderung des Diakonischen Werkes Rochlitz gestaltet. Die Drei- bis Sechsjährigen haben Papier eingefärbt und Federn geklebt, Elefanten gestaltet und Schnecken gefaltet. Die Werke tragen Titel wie "Zwitscherbaum", "Elefantenparade" oder "Ein Herz für Mama". Durch die Kunst in der Frühförderung werden verschiedene Fähigkeiten geschult, zum Beispiel Feinmotorik, Kreativität und Frustrationstoleranz. In der Frühförderung arbeiten heilpädagogische und therapeutische Mitarbeiter Hand in Hand - im Eltern-Kind-Zentrum Mittweida, im Diakonie-Beratungszentrum Burgstädt sowie im Haus der Diakonie in Rochlitz. (lk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.