Tunesische Botschaft soll Abschiebung erleichtern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Regierung fordert ein schnelles Bereitstellen von Ersatzausweisen, wenn abgelehnte Asylbewerber keinen Pass mehr haben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    gelöschter Nutzer
    17.07.2015

    Ähm, Flieger buchen, "Flüchtlinge" einsteigen lassen, ins Heimatland fliegen, ausladen und umkehren. Der Deutsche lässt sich "Verträge zu Lasten Dritter" als Dritter aufbinden bzw. kuscht vor den Völkern außerhalb der mitteleuropäischen Rechtsgebiete.

  • 5
    0
    gelöschter Nutzer
    16.07.2015

    SAUCTA SIMPLICITAS !!!

    Schlaf weiter Michel....

    Glück auf !

  • 6
    0
    gelöschter Nutzer
    16.07.2015

    Die werden einen Teufel tun. Ist doch unser Problem und nicht deren.