Turbulenzen in China dämpfen Wirtschaftswachstum in Sachsen

Das Reich der Mitte ist der mit Abstand wichtigste ausländische Absatzmarkt für den Freistaat. Doch der Crash der Börsenkurse, Yuan-Abwertung und eine sich abkühlende Konjunktur verheißen vor allem für den sächsischen Autobau nichts Gutes.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.