Basketball-Playoff-Halbfinale: Niners unterliegen in letzter Sekunde in Hamburg

Hamburg. Im zweiten Playoff-Halbfinale der Basketball-Pro-A-Liga haben die Niners Chemnitz am Dienstag bei den Hamburg Towers den 1:1-Ausgleich im Kampf um den Bundesligaaufstieg kassiert. Die Gäste unterlagen vor 3400 Zuschauern mit 78:81 (41:35). Bis zum Beginn des dritten Viertels sah es nach einem Chemnitzer Erfolg aus. Hamburg zeigte sich größtenteils einfallslos. Die Niners hatten bis zur Pause klare Reboundvorteile.

Nach der Pause kam der Kontrahent besser ins Spiel und traf seine Dreier. Die Chemnitzer dagegen konnten erst spät aus der Distanz punkten. Dazu kamen eine ganze Reihe von Fehlern der Niners im Zuspiel. Trotzdem hätte man sich fast in die Verlängerung gerettet. Aber die Gastgeber verwandelten einen Distanzwurf in letzter Sekunde zum Erfolg. Bester Chemnitzer Werfer war Ivan Elliott mit 15 Zählern. Die nächste Begegnung findet am Freitag um 19.30 Uhr in Chemnitz statt. Drei Siege sind für den Aufstieg nötig. (jz)

Niners: Wank (7), Ziegenhagen (13), Matthews (13), Richter (6), Scott, Voigtmann (3), Elliott (15), Hoppe, Lodders (9), Gilder-Tilbury (10), Vest (2).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...