EHV Aue gewinnt auswärts 

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Beim VfL Lübeck-Schwartau gelang dem Handball-Zweitligisten der erste Saisonsieg.

Aue.

Handball-Zweitligist EHV Aue hat am zweiten Spieltag der Serie 2021/22 den ersten Saisonsieg eingefahren. Das Team gewann beim VfL Lübeck-Schwartau 26:24 (14:14). "Das war eine tolle Leistung von uns. Wir standen in der Abwehr gut, zudem hat in der 2. Halbzeit Torhüter Erik Töpfer stark gehalten. Ein gutes Spiel machte auch Nico Schneider", sagte EHV-Manager Rüdiger Jurke.

Aue startete gut, führte 6:2 (7. Minute) und musste erst 5 Minuten vor der Pause den Ausgleich hinnehmen (11:11). Auch wenn der EHV zu Beginn der zweiten Hälfte 17:14 führte, blieb es weiter spannend (22:22/52.). Kurz vor dem Abpfiff stand es 24:24, doch Adrian Kammlodt und Kevin Roch sorgten mit ihren Treffern für den Auswärtssieg. (kbe)
 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.