Endlich Ferien!

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Egal ob Hitze oder Regenwetter: Statt im Unterricht zu lernen, können Schulkinder ab Montag aus einer großen Anzahl an Freizeitmöglichkeiten im Erzgebirgskreis wählen. "Freie Presse" hat eine Auswahl zusammengestellt.

Annaberg.

Sachsens modernste Familien-Indoor-Erlebniswelt Fundora am Filzteich verspricht nicht nur an trüben Tagen beste Unterhaltung. Auch wenn die Sonne lacht, lohnt ein Besuch. Denn das Ticket gilt am gleichen Tag auch für das Strandbad. Die Fundora bietet unter anderem Trampolinpark, Abenteuer-Labyrinth, Funwalls, Virtual Reality und Laserlight Mission. Geöffnet ist in den Sommerferien täglich von 14 bis 20 Uhr und am Wochenende bereits ab 10 Uhr, gastronomische Versorgung inklusive. Tickets sind im Internet unter der Adresse www.fundora-schneeberg erhältlich. (tjm)


"Al dente - gesunde und leckere Ernährung" heißt einer von insgesamt neun Kursen des diesjährigen Sommerferienprogramms der Volkshochschule Erzgebirgskreis. Im Angebot sind unter anderem auch Englisch, Keyboard und Holzwerkstatt. Die Kurse finden zum Großteil am Standort Olbernhau statt, einer auch in Pockau. Anmeldungen sind möglich über 037360 72770. (tw)


"Was glotzt Du so?", fragt dieser freche Steinkauz aus dem Natur- und Wildpark Waschleithe. Doch er freut sich, wenn viele Kinder zur Ferienerlebnistour am 20. Juli an seinem Gehege stehen bleiben und staunen. Unter dem Motto "Mit allen Sinnen in der Natur"können die kleinen Gäste nicht nur den natürlichen Lebensraum der tierischen Freunde erforschen, sondern sie lernen auch Eigenheiten der Tiere kennen. Die Mädchen und Jungen dürfen beim Füttern helfen und hautnah an den Nachwuchs ran. Die Tour startet 10 Uhr und verspricht allen zwei spannende Stunden in der Natur der weitläufigen Anlage. Am Sonntag, 24. Juli, könnte es ein Wiedersehen zum großen Tierparkfest in Waschleithe geben. Dann feiert der Tierpark sein 50-jähriges Bestehen, mit einen Jahr Zeitverzug, aber tollen Angeboten. 14 Uhr geht es los.  (matu)


Action und Spaß für die ganze Familie bietet Wurzelrudis Erlebniswelt am Adlerfelsen in Eibenstock. Auf die Besucher warten eine 1000 Meter lange Allwetterbobbahn, ein Irrgarten mit Kletterwelt, eine Reifenrutsche und ein Spielplatz samt Haustierzoo. Mit der Adlerfelsenbahn geht es auf den Berg zu Wurzelrudis Murmelwald, zum Adlersee samt Spielschiff, zum Gipfelkreuz und zum Startpunkt der Frechen Flitzer. Geöffnet ist immer täglich ab 9.30 Uhr. Die Preise starten bereits ab 1,50 Euro. (tjm)


Unangefochtener Liebling der Kinder auf der Freilichtbühne auf den Greifensteinen ist nach wie vor der Räuber Hotzenplotz. Gespielt von Schauspieler Leander de Marel, begeistert er auch mit seinen neuen Streichen und lockeren Sprüchen kleine wie große Besucherinnen und Besucher gleichermaßen. Noch sechsmal steht das Kinderstück, für das Otfried Preußler die literarische Vorlage geliefert hat, in diesem Sommer auf dem Spielplan. Und dann gibt es ja rund um die markante Felsformation zwischen Geyer und Ehrenfriedersdorf noch jede Menge mehr zu erleben. Zum einen im Kletterwald, in dem in bis zu 13 Metern Höhe insgesamt elf Parcours und die etwa 150 Meter lange Seeüberfahrt Flying Stülpner zwischen den hohen Fichten des Greifensteinwaldes Abenteuer für ganz unterschiedliche Altersgruppen bieten. Wer es weniger abenteuerlich mag, ist auf dem neu gestalteten Spielplatz gut aufgehoben. (af)


Weil die Faschingsparty im Februar coronabedingt ausfallen musste, wird am Dienstag ab 10 Uhr im Kinder- und Freizeitzentrum Lugau Sommerfasching gefeiert. "Verkleiden und Quatsch machen" ist dann die Devise in dem Gebäude am Fabrikgässchen 8. Dort sind in den Ferien etliche Veranstaltungen geplant, am 1. August zum Beispiel heißt es "Viel Trubel auf dem Bauernhof". Für alle Angebote ist eine Anmeldung unter Telefon 037295 2486 erforderlich. (vh


Eine echte Ritterausbildung bekommen Kinder derzeit auf der Burg Scharfenstein. Dort dürfen sie in der mittelalterlichen Backstube auch selbst Brot backen. Außerdem können sie ein Kettenhemd anprobieren. (mata)


Modischer Schmuck muss nicht teuer sein. Um solchen zu gestalten, kann man sogar Dinge verwenden, die mancher achtlos wegwirft. Wie das geht, verrät ein Ferienangebot auf Schloss Schwarzenberg. Dort findet am 26. Juli und 16. August, jeweils ab 10 Uhr, ein Workshop statt, bei dem die Goldschmiedemeisterin Christine Brodrück aus Schwarzenberg mit interessierten Ferienkindern gemeinsam Schmuck fertigt. Dass schicke Ohrringe oder Kettenanhänger auch aus alten Getränkedosen oder buntem Papier geformt werden können, will die Goldschmiedin zeigen. Doch zuvor gibt es immer erst einen Rundgang durch die aktuelle Sonderausstellung im Schloss, denn die zeigt beeindruckende Schmuckstücke aus der Werkstatt von Siegfried Männle. Er gehörte zu den bedeutendsten Goldschmiedemeistern der Stadt. Nicht vergessen: Für den Kurs muss man sich anmelden unter 03774 23389. (matu)


Berggeist Knuffel staunt über alles, was im Erzgebirge entstanden ist. Er wohnt in einer Höhle unter einem großen Stein im Besucherbergwerk Pöhla. Dorthin lädt er am 25. August wieder all seine kleinen Freunde ein. Die Einfahrt mit der Grubenbahn startet 10 Uhr. Anmeldungen unter 03774 81078. (matu)


Captain Schnuppe und Sergeant Tuk besuchen mit ihrem Raumschiff die Planeten unseres Sonnensystems. Dabei geraten sie immer wieder in Schwierigkeiten. Wie sie diese meistern, erfahren die jüngsten Gäste des Zeiss-Planetariums in Drebach am Dienstag, 10.30 Uhr zum Auftakt des Ferienprogramms. (mik)

Eine Fahrt mit der Fichtelbergbahn ist ein Erlebnis für die ganze Familie - und derzeit ist dieses dank des 9-Euro-Tickets auch noch besonders günstig zu haben. Bis Cranzahl fährt die Erzgebirgsbahn, und von da aus geht es unter Dampf auf schmaler Spur weiter bis nach Oberwiesenthal. Im Kurort gibt es dann allerlei für Feriengäste zu erleben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer rasanten "Hängepartie" in der Fly-Line, einer temporeichen Abfahrt mit der Sommerrodelbahn oder einer spannenden Monsterroller-Tour? (kjr)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.