AfD-Jugend wird zum Problem für Sachsens Beamte

Die Mitgliedschaft in der Junge Alternative (JA) oder bei "Der Flügel" wird bei der Sicherheitsüberprüfung relevant.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    6
    Interessierte
    28.01.2019

    Vielleicht ist das die Jugend , die schon in der Schule die Nase voll hatte von dem Staat und geschwänzt hat und eingesperrt worden ist und dort radikalisiert worden ist und nun erst Recht zum Rechten geworden ist ???

  • 3
    5
    Zeitungss
    27.01.2019

    @Hintrfragt: "Es wird wieder so" . Nein, es ist noch immer so und wird auch so bleiben. Wer sich am "Fraktionszwang" nicht beteiligt, kennt das Spiel, der ist davon in Zukunft ganz befreit.
    Mal sehen, wie viele das System gar nicht kennen (wollen), zu markieren oben rechts außen.

  • 12
    8
    Hinterfragt
    27.01.2019

    Erinnert mich irgendwie an die Zeit, wo es entscheidend war, ob man Mitglied der FDJ war oder nicht!
    Nur da brachte die Mitgliedschaft Vorteile, hier ist es umgekehrt ...

    Es wird wieder so:
    "Zeig mir dein Parteibuch und ich sage dir was du werden darfst!"

  • 16
    14
    DerKuckuck
    26.01.2019

    Aha. Ein Prüfergebnis gibts nicht, aber schonmal alle registrieren. Solche Methoden lenne ich nur aus Russland. Langsam frage ich wer hier wirklich der Feind der Demokratie ist, bzw. ob in der Regierung überhaupt noch Demokraten sitzen.