Turnerin vertritt Chemnitz bei Olympischen Jugendspielen

Lisa Zimmermann vom TuS Altendorf ist für das Großereignis mit mehr als 3500 Sportlern in Argentinien nominiert worden. Vor wenigen Monaten war daran nicht zu denken.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    cn3boj00
    25.09.2018

    Der Herr Weise hat von seinem Stützpunkt wohl keine Ahnung! Beim Eisschnelllauf z.B. hat Chemnitz mit Emelie Vogelsang in der AK15 ein herausragendes Talent. Die Nachwuchssportlerin des Jahres 2017 aus Limbach-Oberfrohna hat das dritte Mal in Folge die deutsche Meisterschaft mit Siegen auf allen Einzelstrecken und im Mehrkampf gewonnen. Bei dem als Europameisterschaft gewerteten (eine offizielle Nachwuchs-EM gibt es leider nicht) Viking Race in Heerenveen war sie 2017 Vizeeuropameisterin und zweimal vierte, inmitten der Phalanx des holländischen Nachwuchses. Während in Deutschland in jeder AK vielleicht 30 Sportler bzw. Sportlerinnen trainieren sind es in Holland 1000.
    Herr Weise sollte sich lieber mal Gedanken machen wie die Rahmenbedingungen hier verbessert werden können! Die Eisschnelllaufbahn ist seit Jahren marode, eine Überdachung fehlt. Das ist seit fast 10 Jahren immer wieder Thema. Im Haushalt 2017/18 war nun die Sanierung fest eingeplant. Doch das Geld wurde von der Stadt anderweitig verwendet, nichts ist passiert. Ich habe Herrn Weise nicht einmal auf der Schnelllaufbahn gesehen oder zu der Situation etwas sagen hören.
    Die finanzielle Ausstattung der Vereine ist schlecht, der Sächsische Eissportverband ist vermutlich pleite. Nach dem Tod des Eisschnelllaufverantwortlichen Herrn Kühn herrscht Chaos. Einen Nachfolger gibt es nicht. Keiner weiß wer das sagen hat, wie Gelder verteilt werden. Man möge nur mal die webseite des SEV anschauen. Zum Eisschnelllauf gibt es 0 Informationen, er existiert quasi nicht.
    Gleichzeitig gibt es keinerlei Unterstützung. Nicht nur Materialien (Kufen, Schuhe, Inline Skates, Shorttrack-Ausrüstung, Bekleidung, Rennanzüge, Rennräder, zusammen ca. 5000 Euro, vieles muss jährlich erneuert werden), sondern auch ärztliche Betreuung und Physiotherapie muss privat aufgebracht werden.
    Nicht zuletzt wurden jahrelang gute Talente, die mit 12, 13, 14 deutsche Meister waren, danach durch den Trainer verschlissen oder vergrault.
    Ich weiß nicht wie das in anderen Sportarten ist. Aber Turnen ist Vorzeigesportart, da saniert man die Halle auch wirklich und redet nicht bloß davon. Darüber sollte sich Herr Weise mal Gedanken machen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...