EHV Aue muss sich in Hamm nach starker Leistung geschlagen geben

Hamm.

Handball-Zweitligist EHV Aue hat am Samstag sein Auswärtsspiel beim ASV Hamm-Westfalen nach einem couragierten und kämpferisch engagierten Auftritt 25:28 (10:12) verloren. Aue lag in der Anfangsphase vor 1550 Zuschauern 0:3 hinten, kämpfte sich aber noch vor der Pause heran (7:8/25.Minute) .

"Insgesamt haben wir das in der ersten Halbzeit gut gemacht, vor allem in der Abwehr standen wir ordentlich ", sagte EHV- Manager Rüdiger Jurke nach 30 Minuten. Nach dem Seitenwechsel glich Aue zügig zum 13:13 aus und führte nach 38 Minuten 17:15. Mitte der zweiten Halbzeit hatten beide Teams je 20 Treffer markiert, doch dann legten die Gastgeber wieder vor (26:23). Zwei Minuten vor dem Abpfiff war beim Stand von 24:26 noch alles offen, doch am Ende siegten die Hausherren.

"Der Ausgang ist natürlich schade, einen Punkt hätten wir durchaus verdient. Auch wenn wir keinen Zähler geholt haben, bin ich mit der Leistung zufrieden", sagte Jurke. Benas Petreikis war mit 6 Treffern erfolgreichster Werfer des EHV Aue. (kbe)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...