Ein Prosit auf die neue Albertihütte

Am Mühlhausner Kirchsteig nahe Bad Elster gibt es mit der neuen Albertihütte wieder ein Domizil für Wanderer. Sie wurde am Freitag feierlich eingeweiht. Gewidmet ist die Hütte dem ersten Technischen Kurdirektor von Bad Elster, Oberregierungsrat von Alberti. Dieser wirkte von 1904 bis 1929 in der Bäderstadt und ihm hat Bad Elster viel zu verdanken. In seiner knapp bemessenen Freizeit wanderte er viel, seinem strengen Blick fiel jede Kleinigkeit auf und sei es nur ein ungeleerter Papierkorb oder eine Unebenheit im Kurweg. Umgehend forderte er dann die Abstellung der Mängel. Gebaut wurde die neue Hütte in Regie des Staatsbetriebes Sachsenforst im Revier vom Förster Tino Haas-Zens. Forstbezirksleiterin Hansi-Heike Lerche hob während der Einweihungsfeier die seit jeher guten Beziehungen zur Stadt Bad Elster und ihren Vereinen hervor. Ausdruck dessen ist auch eine Patenschaft: Mit dem Lions-Club Bad Elster wurde eine Kooperationsvereinbarung zur Hütte geschlossen. (hz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...