Radweg-Neubau geplant

400 Meter in Oberreichenbach kosten 510.000 Euro

Reichenbach.

Der Stadtrat hat den Neubau eines rund 400 Meter langen Radwegabschnittes in Oberreichenbach beschlossen.

Schon seit langem ist die Ausweisung einer Radfahrtrasse von und nach Oberreichenbach abseits der Hauptverkehrsstraße ein wichtiges Ziel. Sie ist Bestandteil der vor kurzem vorgestellten städtischen Radwegekonzeption. Die Trasse führt vom Park der Generationen über den Grünzug Sperlingsberg und die Straße "Am Bach" entlang des Oberreichenbacher Baches bis zur Dittesstraße. Von dort verläuft sie auf den wenig frequentierten Ortsstraßen Dittesstraße, Eisenbahnstraße und Oberneumarker Weg bis zum Stadtwald. Dieser Radweg dient nicht nur dazu, den Ortsteil und öffentliche Einrichtungen wie Dittes-Grundschule, Freibad oder Gaststätten für Radfahrer attraktiv anzubinden. Auch die Verbindung zum Umland in Richtung Neumark und Hauptmannsgrün hat man dabei im Auge.

Der Radweg wird in der Ortslage Oberreichenbach im Wesentlichen auf die Trasse der ehemaligen Bahnanlage gelegt. Dabei kreuzt er diverse Ortsstraßen, so dass verkehrsrechtlich eindeutige Regelungen geschaffen werden müssen.

Der nun in Angriff zu nehmende Bauabschnitt zwischen unterer Querung Mosraberg und Beginn Dittesstraße stellt einen vollständigen Neubau dar. Die Realisierung ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Gerechnet wird mit Kosten von rund 510.000 Euro, wobei 80 Prozent aus EU-Fördermitteln fließen sollen. (gb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...