Spenden für einen Burger

Schon seit 2003 spendet Matthias Lubkowitz mittlerweile Blut. Am gestrigen Donnerstag tat er dies das erste Mal in Zusammenarbeit mit McDonald's in Reichenbach. Seit 2006 gibt es die Sommeraktion von Deutschem Roten Kreuz mit dem Fast-Food-Unternehmen. Die Teilnehmer wurden von McDonald's zuerst in das alte Umspannwerk der Stadtwerke Reichenbach geleitet, wo die Liegen für die Blutabnahme bereitstanden. "Die Blutspenden sind sonst meist in Schulen und Einrichtungen, die jetzt Sommerferien haben. Deshalb haben wir angefangen, mit Unternehmen zu kooperieren", sagte Antje Dombrowski vom DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost. Und deshalb war Matthias Lubkowitz gestern bei McDonald's. Den Gutschein, den er als kleines Dankeschön erhielt, schenkte er übrigens seinem Sohn. (pstp)

Bewertung des Artikels: Ø 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...