Digitale Welt rückt in den Fokus

Wirtschaftsförderung setzt auf Erfahrungsaustausch

Glauchau.

Die Wirtschaftsförderung Glauchau unterstützt zwei Veranstaltungen, die sich vornehmlich mit der fortschreitenden Digitalisierung in den hiesigen Unternehmen beschäftigen. Wie Wirtschaftsförderin Astrid Modrack sagt, ist am 30. Januar bei der Firma Schnellecke Logistics ein Thementag geplant, der unter dem Motto "Tablet, Datenbrille, Miniscanner - Logistik 4.0 für KMU" stattfindet. Die Veranstaltung wird Modrack zufolge vom Mittelstandskompetenzzentrum Chemnitz auf die Beine gestellt. Dabei gehe es konkret um die Nutzung von Echtzeitdaten mit Tablet, Datenbrille und Miniscanner, die "messbare Wettbewerbsvorteile in vernetzten Produktions- sowie Logistikprozessen schaffen". Im Erfahrungsaustausch soll diskutiert werden, wie mobile Endgeräte in Klein- und mittelständischen Betrieben zur Effi- zienzsteigerung beitragen können.

Darüber hinaus bereitet die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit der TU Chemnitz für den 9. April in der Staatlichen Studienakademie eine weitere Veranstaltung vor. Dazu sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen eingeladen. Es soll aufgezeigt werden, wie hinsichtlich der Digitalisierung die Weiterbildung der Beschäftigten effektiv organisiert werden kann. "Die Digitalisierung verändert zunehmend die Berufsbilder, schafft aber ebenso gleichzeitig neue Beschäftigungs- felder", fasst Modrack die derzeitige Situation zusammen. (jwa)

Weitere Informationen zu den beiden Veranstaltungen können über die Westsächsische Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft in Glauchau erfragt werden - telefonisch bei Geschäftsführerin Astrid Modrack.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...