Skorpion-Alarm in Auerbacher Wohnhaus

Schock um Mitternacht: Ein exotisches Spinnentier hat eine Familie in Auerbach in Angst und Schrecken versetzt.

Auerbach/Plauen.

Per Facebook hat eine Auerbacherin in der Nacht zum Mittwoch ihre Angst öffentlich gemacht. "Ein Skorpion in unserem Haus, was tun? Hat das schon mal jemand erlebt?", schrieb sie kurz vor Mitternacht und postete auch Bilder des etwa fünf Zentimeter langen Tieres, das im Treppenhaus des Hauses in der Sorgaer Straße entlang spazierte. Die Antworten waren breit gefächert. "Da hat wohl ein Nachbar das Terra nicht richtig zu gemacht...", meinte eine Userin, und bat: "Bitte nicht kaputt machen!" Ein anderer empfahl genau das Gegenteil: "Erlöse es mit Tritten." Auch den Rat "Glas drüber und Deckel drauf" mochte die betroffene Auerbacherin nicht befolgen. "Ich fass das nicht an", versicherte sie.

Die herbeigerufene Polizei fackelte dagegen nicht lange und bugsierte das potenziell giftige Exemplar in ein gut verschlossenes Behältnis. Gestern Vormittag wurde der Skorpion dann ins Plauener Tierheim am Galgenberg gebracht. "So was hatten wir auch noch nicht", erklärte Leiterin Katrin Soellner gestern. Sie hofft nun darauf, dass sich ein Besitzer meldet, dem der Skorpion eventuell aus dem Terrarium entwischt ist. Wenn nicht, soll er an eine geeignete Stelle weitervermittelt werden - am Galgenberg ist man für solche exotischen Gäste dauerhaft nicht gerüstet.

Um was für eine Art von Skorpion es sich handelt, dies ließ sich zunächst nicht genau ermitteln. Nach den Recherchen der Plauener Tierschützer könnte es sich um einen jungen Kaiserskorpion handeln. Diese Art stammt aus dem tropischen Afrika, sie gilt als wenig giftig - die Wirkung soll ähnlich sein wie bei einem Bienenstich. Dessen ungeachtet könne der Stich äußerst schmerzhaft sein, und bei entsprechender Allergie soll sogar ein tödlicher Schock möglich sein.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...