Eliteschüler sammeln erste Meisterschaftserfahrung

Mit Platz 15 sind sechs junge Oberwiesenthaler von einem nicht alltäglichen Wettkampf aus Prag zurückgekehrt. Der sportliche Ehrgeiz ist geweckt.

Oberwiesenthal.

Gymnasiasten der Eliteschule des Wintersports aus Oberwiesenthal jetzt erstmals an der "Hydrogen Horizon"-Weltmeisterschaft in Prag teilgenommen. Bei dieser Meisterschaft ging es um das Bauen und Testen eines mit Wasserstoff betriebenen Fahrzeuges. Trotz einiger technischer Schwierigkeiten - wie beispielsweise einer gebrochenen Lenkung - konnte das "ESO-Raceteam", so nennt sich die Gruppe, den 15. Platz erzielen.

"Da wir das einzige Team waren, welches erstmalig am Start war und uns die anderen Teams sowohl in Erfahrung als auch in technischer Ausstattung weit überlegen waren, sind wir nicht unzufrieden", konstatiert Paul Ebell rückblickend. Zumal es gelungen sei, die Mannschaften der Franzosen und der Russen hinter sich zu lassen. Qualifiziert hatten sich die jungen Erzgebirger für das Finale gemeinsam mit ihrem Partnerteam aus dem tschechischen Sokolov bei der zum Wettbewerb gehörenden Rennserie. "Hydro Race 4 Schools" nennt sich die Initiative der Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität (TU) Chemnitz. Mit ihr hat sich das Team um Professor Dr. Thomas von Unwerth, er ist Inhaber der Professur, zur Aufgabe gemacht, Gymnasiasten beiderseits der Grenze für die Themen Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie sowie für die Zukunftstechnologie Brennstoffzelle zu begeistern. "Auf dem Weg zum Finale fehlte es immer wieder an finanziellen Mittel für Ersatzteile und Verbesserungen am Auto", berichtet Paul Ebell. Der Dank der Jungs gebührt deshalb umso mehr all jenen, die sie bei ihrem Vorhaben finanziell unterstützt haben. Und für das nächste Jahr wollen sie sich auf jeden Fall wieder qualifizieren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...