AfD-Stadtrat tödlich verunglückt

Mittweida.

Der Mittweidaer AfD-Stadtrat Peter Seidel (Foto) ist bei einem Motorradunfall tödlich verunglückt. Das teilte die AfD Mittelsachsen auf ihrer Facebook-Seite mit. "Er hat sich stets mit Herzblut für die Belange der Stadt Mittweida, seiner Bürger und der Partei engagiert", heißt es in der Mitteilung. "Dabei hat er keinen Konflikt gesucht, aber eine Diskussion auch nie gescheut." Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) gedachte dem 56-jährigen Seidel, der dem Gremium seit 2019 angehörte, in der Stadtratssitzung am Donnerstagabend. Für die AfD als Stadtrat nachrücken soll Karl-Heinz Steinbach. Er sei von der Stadt bereits angeschrieben worden, so Schreiber. (lkb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.