Welt-Theater sorgt für großes Kino

Wenn die Gäste dieses Jahr zur Landesgartenschau nach Frankenberg kommen, steht ihnen ein ganz besonderes Haus offen. Und das bietet auch schon von Außen etwas Einmaliges.

Frankenberg.

Im Frankenberger Welt-Theater herrscht derzeit alles andere als Winterschlaf. "Jetzt geht es mit den Vorbereitungen für die Landesgartenschau los", berichtet Matthias Hanitzsch vom Verein "Welt-Theater Frankenberg". Eine Besonderheit sei dieses Jahr: "Wir haben während der ganzen Zeit der Landesgartenschau regelmäßig geöffnet." Für das kleine vereinsgeführte Kino sei das schon ein Kraftakt. Doch Hanitzsch möchte den Besuchern etwas bieten.

Noch vor der eigentlichen Eröffnung der Landesgartenschau am 20. April plant der Verein am 13. April von 14 bis 22 Uhr einen Kinotag. "Er steht unter dem Motto ,Braucht der Mensch Pflanzen und Tiere'", berichtet Hanitzsch. Zwischen dem 27. April und 5. Oktober lädt das Welt-Theater dann jeden Samstag von 11 bis 13 Uhr zu Kinoführungen ein. "Das bietet sich an, da es nahe des Landesgartenschauareals Mühlbachtal liegt", so Hanitzsch. Die Programme sollen sich nach den Wünschen der Gäste richten.


Zudem spielt das Haus auch eine wichtige Rolle im Skulpturenpfad, der im April eröffnet werden soll. Das Kino soll nämlich eine Kunstinstallation an die Außenwand bekommen. Entworfen hat sie Erdmute Prautzsch aus Hamburg, ausgeführt wird sie von Malermeister Andreas & Thomas Teuchner aus Frankenberg. "Sie wird einmalig, so etwas gibt es nirgendwo anders", schwärmt Hanitzsch jetzt schon. So soll sich an der Südseite unter dem Dach ein Filmstreifen mit Feldern der Grundfarben wie Rot, Grün, Blau und Gelb entlang ziehen. "Davor kommt ein Plexiglas, das dann die Farbmischungen ergibt", erklärt die Künstlerin Erdmute Prautzsch. Durch die Wanderung der Sonne können alle Farben, die es auch in Farbfilmen gibt, dargestellt werden. "Angebracht wird die Kunstinstallation wahrscheinlich im März", sagt Marcel Kabisch, Leiter des Projektes Skulpturenpfad. Damit die Gäste, die sich diesen Pfad anschauen, auch einen Blick in das Kino werfen können, soll es mittwochs von 15 bis 17 Uhr geöffnet werden.

Zum Welt-Theater gehört natürlich auch die Broken Beat Crew (BBC), die dort ihre Heim- und Trainingsstätte hat. Die jungen Frankenberger Breakdancer möchten sich ebenfalls zur Landesgartenschau präsentieren. "Jeden Dienstag ist für die Gäste ein öffentliches Training, bei schönem Wetter auf dem Kinovorplatz", verrät Hanitzsch, der auch Manager der BBC ist. Ihren ganz großen Auftritt - und das gleich zweimal - haben sie aber zur Eröffnungsveranstaltung am 20. April auf der Hauptbühne am Auenweg. "Die BBC studiert derzeit eine Choreografie ein, die mit dem Leipziger Regisseur Joachim Jäckel noch abgesprochen werden muss", erklärt Hanitzsch. "Richtig knackig" soll der zweite Auftritt zu einer Modenschau der Chemnitzer Mode-Mühle werden. Weitere Auftritte sind laut Hanitzsch entweder auf der Hauptbühne oder in den Arealen der Landesgartenschau geplant. Am 11. Mai gibt es zudem mit der "Take Your Lesson 4" die größte Breakdance-Veranstaltung in Mittelsachsen im alten Kino. Eine Woche später, am 17. Mai, startet die "BBCinema Night 2". "Diese Veranstaltung ist neu im Programm. Gezeigt werden vor allem Filme für Jugendliche", erläutert Hanitzsch. Und schließlich werden die Breakdancer am 25. Juni den Tag der grünen Berufe umrahmen. Dieser findet auf dem Parkplatz des Veranstaltungs- und Kulturforums "Stadtpark" statt.


Service und Tickets

Tickets für die Landesgartenschau sind in allen "Freie Presse"-Shops erhältlich. Der Eintritt für Erwachsene kostet 16, mit Leserkarte 15 Euro. Weitere Beiträge im Internet:

www.freiepresse.de/laga2019

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...