Ausgebremst: Radweg-Planung nimmt noch Jahre in Anspruch

Am Montagabend gab es lang ersehnte Antworten zur Strecke entlang des alten Bahndamms von Marienberg nach Reitzenhain. Doch der Euphorie weicht die Ernüchterung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    7
    fnor
    15.07.2020

    4,4 Mio Euro für einen Radweg, den keiner braucht. Bis gebaut wird, haben sich die Baukosten auf 5,5 Mio erhöht, dann kommen noch unerwartete Kosten. Schwubs kostet der Weg 6, 7, 8, oder gar 10 Mio Euro. Gefühlt haben 80% der Radfahrer bereits ein E-Bike und kommen selbst steile Berge hoch. Gibt es in ein paar Jahren überhaupt noch die Nachfrage nach diesem Weg an einer lauten Bundesstraße? Könnte man nicht lieber ein paar Wald-Wege im Bestand in Ordnung bringen? Ggf. ist ja die Bahn auch schneller und baut die Strecke wieder auf. Dann müsste Herr Müller nicht mit dem Taxi nach Reitzenhain fahren. Die neue Buslinie aus Tschechien wird sicher schon helfen. Eine gute Zugverbindung ist jedoch besser.

  • 6
    7
    fnor
    15.07.2020

    4,4 Mio Euro für einen Radweg, den keiner braucht. Bis gebaut wird, haben sich die Baukosten auf 5,5 Mio erhöht, dann kommen noch unerwartete Kosten. Schwubs kostet der Weg 6, 7, 8, oder gar 10 Mio Euro. Gefühlt haben 80% der Radfahrer bereits ein E-Bike und kommen selbst steile Berge hoch. Gibt es in ein paar Jahren überhaupt noch die Nachfrage nach diesem Weg an einer lauten Bundesstraße? Könnte man nicht lieber ein paar Wald-Wege im Bestand in Ordnung bringen? Ggf. ist ja die Bahn auch schneller und baut die Strecke wieder auf. Dann müsste Herr Müller nicht mit dem Taxi nach Reitzenhain fahren. Die neue Buslinie aus Tschechien wird sicher schon helfen. Eine gute Zugverbindung ist jedoch besser.

  • 9
    1
    vonVorn
    15.07.2020

    Und wiedermal geht nichts voran, Schade wäre eine schöne Strecke geworden. Inzwischen denke ich, das ich nicht mehr Radfahren kann bis das soweit ist.